Sexto Sol

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sexto Sol
Sexto Sol in der Pumpe Kiel am 23.06.2012
Sexto Sol in der Pumpe Kiel am 23.06.2012
Herkunft: Kiel
Aktiver Zeitraum: seit 2000
Genres: Ska, Rock, Reggae
Labels: Kamikaze Records
Homepage: www.sextosol.de
Line-Up:
Carlos (Voz) - MEX
Andreas (Guitarra) - GER
Henrique (Bajo) - POR
Nils (Batería) - GER
Marco (Órgano) - GER
Manuel (Voz, Sonido) - VEN
Henning (Saxofón) - GER
Philip (Trompeta) - GER
Matthias (Trombón) - GER
Späthi (Guitarra) - GER

Sexto Sol ist eine Mestizo-Ska-Rock-Band aus Kiel mit Musikern aus Mexiko, Venezuela, Portugal und Deutschland.

Bandgeschichte

Sexto Sol sind mittlerweile wohl eine der dienstältesten Bands in Kiel. Im Jahre 2000 gegründet folgten schnell einige Konzerte im Norden Deutschlands, wobei sich die Band schnell einen Ruf als "Partymühle" (Kieler Nachrichten) erarbeitet hatte. Nach sechs Jahren kam 2006 mit Disculpe la Molestia das erste Album in Eigenregie heraus.

Im Laufe des Jahres 2009 kam es zu einigen Umbesetzungen. Statt mit zwei Gitarren spielte die Band nun mit Orgel, außerdem kamen ein zweiter Sänger und ein Trompeter hinzu. Insgesamt entwickelte sich der Sound mehr und mehr in eine rockige Richtung. Anfang 2010 begann die Band mit den Aufnahmen zu ihrem zweiten Album, welches bezeichnenderweise im Kieler Demolition Room-Studio, welches für seine zahlreichen Produktion eher deftigerer Gangart bekannt ist, aufgenommen wurde. Das Album mit dem Titel Camino Infinito wurde im Juni 2012 via Kamikaze Records als CD-Digipack veröffentlicht und unter anderem vom Ox Fanzine gelobt.

Diskographie

Alben
  • 2006 - Disculpe la Molestia (Eigenvertrieb)
  • 2012 - Camino Infinito (Kamikaze Records)

Kompilationsbeiträge

  • 2010 - Substanz Solidarität - Musik für's AZ Osnabrück

Referenzbands

Panteón Rococó, Karamelo Santo, La Vela Puerca

Weblinks