Selma

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selma
Selma
Selma
Herkunft: Hamburg / Itzehoe
Aktiver Zeitraum: 20042012
Genres: Indierock, Noiserock, Emocore
Labels: Triangel Punx Records
Homepage: Selma-Music.de
Line-Up:
Karsten Szubert: Gesang, Gitarre
Kevin Prox : Gitarre
Jan Dührkop: Bass
Roman Wohlers: Schlagzeug

Selma wurden im Jahr 2004 in Hamburg / Itzehoe gegründet. Im August 2012 kündigte die Band ihre Auflösung an.

Bandgeschichte

Aus den Resten der beiden Bands Entrust und Ahab gründen Karsten Szubert, Kevin Prox, Roman Wohlers und Jan Dührkop im Oktober 2004 Selma. Die Einflüssse der Band liegen hauptsächlich im Feld zwischen klassischem Emocore (Rites of Spring, Fugazi) und Noiserock, wobei neben den Übervätern Sonic Youth vor allem auch die Bands des BluNoise-Labels eine Rolle spielen (u.a. spielten einige Selma-Mitglieder mit Arne Heesch von ULMe bei Ahab). Im Herbst 2006 erschien mit "Augen geradeaus und zu" die erste EP der Band in Eigenregie, zudem wurden Konzerte mit u.a. Pendikel und Nicoffeine absolviert. Zum Nicoffeine-Drummer Jörg A. Schneider (u.a. Les Hommes Qui Wear Espandrillos und International Friendship Society) wurden freundschaftliche Kontakte geknüpft, die schließlich in den Aufnahmen zur ersten Selma-LP unter Schneiders Ägide im Frühjahr 2010 mündeten. Für das Mastering des "Kriegerherz" betitelten und im November 2010 veröffentlichten Albums zeichnete BluNoise-Chef Guido Lucas verantwortlich, das Artwork gestaltete u.a. Soheyl Nassary.

Im August 2012 gab die Band über Facebook bekannt, dass sie sich nach vier letzten Konzerten in Hamburg und Itzehoe im Oktober 2012 auflösen werde.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

  • 2006 Augen geradeaus und zu (EP, eigenveröffentlicht)

Referenzbands

Weblinks