Schoolly D – P.S.K. What Does It Mean?

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schooly Ds gleichnamige erste EP von 1985 ist minimalistischer, fetter Hip Hop und wird als eine der ersten Hardcore Hip Hop-Releases und Vorläufer oder auch Startschuss des Gangsta Rap verhandelt.[1] Die Platte besteht aus den bodenständigen Hip Hop-Beats einer 909, Scratches, Vocals und ansatzweise Verstärkungen durch Backgroundvocals. Abgerundet wird das Ganze durch Hall- und Echoeffekte. Keine Gitarre, kein Bass, kaum Keyboards. Die 909 brettert die Beats herunter und beschränkt sich zumeist auf Bassdrum, HiHats, Snare und Claps. Der untere Bassbereich wird ausschließlich durch die Bassdrum besetzt, daraus resultiert ein krachiger Gesamtsoundeindruck. In fast allen Tracks auf der Platte benutzt Schoolly D das gleiche, schwach rhythmische und irgendwie Beiläufigkeit signalisierende Rap-Motiv und auch die Drumbeats unterscheiden sich von Track zu Track kaum. Ein trashiger Mix mit zeitweise überfettem, jedenfalls rüpelhaftem Hall auf einer extralauten Bassdrum.

P.S.K. [What does it mean?]

Das Crash liegt im Panorama krass links, die Closed krass rechts, Schoolly D leiert die Texte wie nebenbei herunter. PSK (Park Side Killas) ist der Name einer Gang in Philadelphia, der Schoolly D sich zugehörig fühlte oder fühlt.[2]

Coverversion, Remix und Samples

Lordz of Brooklyn (Cover), Remix: Jorun Bombay, Samples bei: Siouxsie and the Banshees, Chapterhouse, Ne-Yo, The Notorious B.I.G, DJ Khaled

A-Seite

Die A-Seite der Platte: Gucci Time

Einzelnachweise

  1. Artikel Gangsta-Rap, Abschnitt Ursprünge [1] bei der de.wiki
  2. Schoolly D – PSK 'What Does it Mean?' Lyrics [2] Lyrics mit Erklärungen bei Rapgenius.com

Weblinks

  • Artikel P.S.K. What Does It Mean? [3] bei der en.wiki

Links im Februar 2019.