Schlappn

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlappn
Schlappn live 2007
Schlappn live 2007
Herkunft: Rosendahl-Holtwick, Deutschland
Aktiver Zeitraum: seit 1997
Genres: Punk, Rock
Homepage: Schlappn.de
Line-Up:
Jone – Gesang, Bass
Seven – Gitarre, Gesang (seit 2000)
Öhi – Schlagzeug
Ehemalige Mitglieder:
Nico Schulz – Gitarre, Gesang (19972006)

Schlappn sind eine deutschsprachige Punk-/Rock-Band aus Rosendahl-Holtwick nahe Coesfeld, die seit 1997 besteht. Die Band bezeichnet ihre Musikrichtung selber als "Extrem-Country".

Bandgeschichte

Schlappn wird im Herbst 1997 von den zwei Brüdern Jonathan und Frank Meibes, sowie Nico Schulz in Rosendahl-Holtwick, einem Dorf nahe Coesfeld, gegründet. Anfangs geben sich die Brüder für die Band die Künstlernamen "Johne" und "Oing", später dann "Jone" und "Öhi". Diverse Konzerte und zwei selbstproduzierte Demo-CDs später stößt 2000 Sven Hirtz als zweiter Gitarrist zur Band. Sven nennt sich erst "Zwen" und später "Seven", bekommt von Frontmann Jone auf Konzerten jedoch diverse "Kosenamen" (unter anderem "Hirtzmann") verpasst, was sich mit der Zeit zu einem Running Gag für Band und Fans entwickelt.

In den Jahren 2001, 2002 und 2003 veranstalten Schlappn ein eigenes Open Air Festival unter dem Namen Open Ohne auf dem Bolzplatz Hegerort in Rosendahl-Holtwick. Die dort aufgetretenen Bands kommen allesamt aus der Punk-Szene, darunter namhafte Headliner wie Dimple Minds (Open Ohne 2) oder Normahl (Open Ohne 3).

2003 erfolgt die Veröffentlichung des Debütalbums mit dem Titel "Nebenan".

Im Jahr 2004 erreicht die Band den zweiten Platz beim Songwettbewerb der Landesgartenschau mit ihrem Song "Landesgartenschau". In den Jahren danach bestimmen diverse Cover aus der Zeit der Neuen Deutschen Welle maßgeblich das Liveset der Band. Eine entsprechende CD wird zwar aufgenommen, jedoch aus rechtlichen Gründen nie veröffentlicht.

2006 verlässt Nico Schulz die Band aus privaten Gründen. Es folgt eine fast 12-monatige Konzertpause bis schließlich 2007 mit "... der Spass ist zu Ende" das zweite Album veröffentlicht und mit einer Releaseparty im Haus Eissing in Holtwick gefeiert wird. Auf dem Album ist mit "Mein schönster Fluch" ein Song für den SC Preußen 06 e.V. Münster enthalten, welcher Schlappn in der Preußen-Münster-Fanszene bekannt macht. Das Lied wird als limitierte Maxi-CD veröffentlicht.

Nach etlichen Konzerten veröffentlichen Schlappn im Frühjahr 2008 ihr drittes Album mit dem Titel "Feuerteufel". Wieder folgt eine Releaseparty im Haus Eissing. Im Sommer gleichen Jahres gibt es eine Neuauflage des Open Ohne bei dem unter anderem die befreundete Band Rockwasser und der Solokünstler Meikel Fernweh auftreten. Schlappen selber treten als Headliner in Feuerwehranzügen auf. Beim Eurocityfest 2008 auf dem Münsteraner Domplatz spielen Schlappn erstmals vor über tausend Leuten. Im November eröffnen sie den Abend für Dritte Wahl und Daily Terroristen in der Sputnikhalle Münster.

Im selben Jahr treten Jone und Sven erstmals zusammen mit Meikel Fernweh als Trio unter dem Namen FRYBoiTER auf.

2009 werden bereits erste neue Songs live gespielt. Ein viertes Album ist für 2010 angekündigt.

Am 23. Dezember 2009 gibt die Band in Holtwick ein akustisches Weihnachtskonzert, für welches sie viele Monate gepropt und sich zwei weitere Musiker ins Boot geholt haben. Das Konzert wird mitgeschnitten und wird 2010 als Livealbum unter dem Titel "Ohne Strom im Heim" veröffentlicht.

Anfang 2010 wird bekanntgegeben, dass die Band bis auf Weiteres aus beruflichen Gründen alle Gigs des neuen Jahres streichen muss. Später kommen doch einige Konzerttermine hinzu und die Band gibt bekannt, sich noch dieses Jahr an die Arbeit für ein viertes Studioalbum zu begeben. Das Album "Kaffee & Kuchen" erscheint schließlich Ende [2011].

Diskographie

Alben
  • 2003 Nebenan (CD, Eigenvertrieb)
  • 2007 ... der Spass ist zu Ende (CD, Eigenvertrieb)
  • 2008 Feuerteufel (CD, Eigenvertrieb)
  • 2010 Ohne Strom im Heim (CD, Eigenvertrieb)
  • 2011 Kaffee & Kuchen (CD, Eigenvertrieb)
Singles/EPs
  • 1998 Auf der Bahn again (Demo-CD, Eigenvertrieb)
  • 1999 Neues vom Stopenhof (Demo-CD, Eigenvertrieb)
  • 2001 www.schlappn.de (Demo-CD, Eigenvertrieb)
  • 2004 NDW (Demo-CD, unveröffentlicht)
  • 2007 Mein schönster Fluch (Maxi-CD, Eigenvertrieb)
Sonstige
  • 2008 Extrem-Country (Best of zu Promo-Zwecken, Eigenvertrieb)

Trivia

  • Jogi, Sänger der befreundeten Band Rockwasser sang live mit Jone das Lied "Senorita" von Schlappn und spielte beim Weihnachtskonzert 2009 das Keyboard.

Referenzbands

Coverversionen

Schlappn covern...

Schlappn werden gecovert von...

Weblinks