Schlagzeug

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Schlagzeug wird auch Drums oder Drumset genannt. Es ist eine Sammlung verschiedener Schlaginstrumente.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden erstmals in Jazz-Bands verschiedene Schlaginstrumente nicht mehr von mehreren Personen gespielt, wie zum Beispiel in Kapellen, oder Orchestern, sondern nur von einem Schlagzeuger.

Es entwickelte sich im Laufe der Zeit ein typischer Aufbau des Schlagzeugs, der in Variationen bis heute zu sehen ist, und hinter dem normalerweise der Schlagzeuger sitzt (es gibt Ausnahmen, z.B. steht Bela B. während der Ärzte-Konzerte hinter seinem Drumset)


Folgende Schlaginstrumente gehören seit Jahrzehnten dazu:

  • Snare(drum): Die "Haupttrommel" des Schlagzeugs. Sie steht meist direkt vor dem Schlagzeuger, und wird mit den Sticks geschlagen, oder mit den so genannten Besen gerührt. Durch die Bespannung mit Fellen auf der Ober- und Unterseite der Snare entsteht der typische Snare-Sound. Dieser kann durch die "Snare-Abhebung" auch abgeschaltet werden.
  • Bass(drum), auch Kickdrum: Die Bassdrum steht meist in Seitenlage vor dem Schlagzeug und ist oft auf der Vorderseite mit dem Schriftzug der Band versehen. Gespielt wird die Bassdrum mit den Füßen über ein Pedal (die Fußmaschine). Einige Bands, vor allem aus dem Metal spielen auch mit zwei Bassdrums oder einer doppelten Fußmaschine (Doublebass).
  • Toms, auch Tom-Toms: Trommeln mit einem Durchmesser von 6-18 Zoll, die über der Bassdrum aufgehängt werden. oder neben dem Schlagzeug stehen (Standtoms). Im Normalfall besitzt ein Schlagzeug zwei oder drei Toms, einige Schlagzeuger in Metalbands nutzen aber auch über fünf.
  • Becken: Scheiben, meist aus Messing, die mit Sticks, oder gegeneinander geschlagen werden.
  • Hi-Hat: Zwei Becken, die in waagerechter Lage über ein Pedal aufeinander geschlagen werden. Je nachdem, ob die Becken offen, oder geschlossen gehalten werden, kann der Schlagzeuger die Hi-Hat mit unterschiedlichem Klang mit den Sticks spielen.


Das Schlagzeug gehört, meist zusammen mit dem Bass, dem Keyboard und der Rythmusgitarre, zu der Rhythmussektion einer Band.

Arten von Sets

Bei der Zusammenstellung der Trommeln wird gemäß deren Durchmessern oft zwischen verschiedenen Sets unterschieden. Auch wenn die Trommeldurchmesser bei den verschiedenen Varianten nicht streng festgelegt sind, wie sich vor allem beim Rock-Set zeigt, sind sind folgende Bezeichnungen dennoch geläufig:

  • Standard-Set: 12-, 13-, und 16-Zoll-Toms und 20- oder 22-Zoll-Bassdrum
  • Studio-Set: 10-, 12-, und 14-Zoll-Toms und 20-Zoll-Bassdrum
  • Fusion-Set: 10-, 12-, und 14-Zoll-Toms und 22-Zoll-Bassdrum
  • Rock-Set: 10-, 12-, und 14-Zoll-Toms oder 12-, 14-, und 16-Zoll-Toms oder 13-, 16-, und 18-Zoll-Toms und 22- oder 24-Zoll-Bassdrum

Die verschiedenen Kombination von Trommeln wirken sich auf die klanglichen Möglichkeiten des Schlagzeugs aus. So sind beispielsweise Fusion-Sets traditionell so konzipiert, dem Benutzer einen möglichst großen Spielraum zu lassen.

Desweiteren ist oft auch von Shell-Sets die Rede. Dieser Begriff bedeutet, dass man bei solch einem Set lediglich die Trommelkessel geliefert bekommt, ohne Hardware, Felle etc.

Schlagzeuger und Schlagzeugerinnen

siehe die Liste: Schlagzeuger und Schlagzeugerinnen

Weblink