Roxy Music

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vom Innencover des ersten Albums: Phil Manzanera, Eno, Andrew Mackay, Bryan Ferry, Paul Thompson, Graham Simpson

Roxy Music ist eine Band aus London, England, und für viele eine der wichtigsten Bands in der Geschichte der Populären Musik.

Bandgeschichte

Bryan Ferry, der zuvor schon in anderen Bands gesungen hatte, gründet 1971 zusammen mit Andy Mackay und Brian Eno Roxy Music (ursprünglich nur Roxy), Paul Thompson und Phil Manzanera stoßen nachträglich hinzu. Einen festen Bassisten gibt es nicht, stattdessen werden für die verschiedenen Alben und Touren immer wieder neue Musiker angeheuert. 1972 erscheint das selbstbetitelte Debütalbum, das sofort die britischen Top 10 erreicht, die Single Virginia Plain (die nicht auf dem Album enthalten ist), schafft dasselbe in den Singlecharts. Auch das zweite Album For Your Pleasure, das 1973 erscheint, ist erfolgreich. Wegen kreativer Differenzen mit Ferry, steigt Eno danach jedoch aus und wird durch Eddie Jobson ersetzt. Ende 1973 erscheint Stranded und wird das erste Nr.1-Album der Band. Mit Country Life gelingt Roxy Music 1974 schließlich auch in den USA der Durchbruch. Nach Siren nehmen sich die Bandmitglieder 1976 eine Auszeit und verfolgen für eine Weile Solo-Projekte.

1979 kommt die Band wieder zusammen und veröffentlicht das Album Manifesto, das in der UK wieder in die Top 10 gelangt und zum erfolgreichsten Album in den USA wird. Der Nachfolger Flesh + Blood wird wieder eine Nummer 1, 1981 schafft es das John-Lennon-Cover Jealous Guy als einzige Single der Band an die Spitze der Charts. 1982 folgt das Album Avalon, das zum erfolgreichsten in der Bandgeschichte wird und drei Wochen die Nr.1 belegt. Danach löst sich die Band auf, Ferry verfolgt seine Solokarriere. 2001 und 2005 gibt es für einzelne Auftritte eine Wiedervereinigung und für 2007 ist sogar ein neues Album geplant, an dem auch Brian Eno beteiligt ist.

Genres

Glamrock, Artrock

Line-Up

Bass

Diskografie

Alben

Singles/EPs

  • 1972 Virginia Plain
  • 1973 Pyjamarama
  • 1973 Do The Strand
  • 1973 Street Life
  • 1974 The Thrill Of It All
  • 1974 All I Want Is You
  • 1975 Love Is The Drug
  • 1975 Both Ends Burning
  • 1979 Trash
  • 1979 Dance Away
  • 1979 Angel Eyes
  • 1980 Over You
  • 1980 Oh Yeah (On The Radio)
  • 1980 Same Old Scene
  • 1980 In The Midnight Hour
  • 1981 Jealous Guy
  • 1982 More Than This
  • 1982 Avalon
  • 1982 Take A Chance With Me
  • 1983 The High Road EP
  • 1983 Like a Hurricane
  • 1990 Love Is The Drug (live)

Live

Compilations

  • 1977 Roxy Music Greatest Hits
  • 1981 The First Seven Albums
  • 1983 The Atlantic Years
  • 1984 Atlantic Years (1973-1980)
  • 1986 Street Life: 20 Great Hits
  • 1988 The Ultimate Collection
  • 1989 The Later Years
  • 1995 More Than This
  • 1995 The Thrill of It All
  • 2000 The Early Years
  • 2000 Slave To Love
  • 2001 The Best of Roxy Music
  • 2005 Roxy Music: The Collection

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
1972 Roxy Music - 10 - - - - - 23 - -
1973 For Your Pleasure 28 4 193 9 - - - 15 - -
1973 Stranded 39
1
186 - - - - 14 - -
1974 Country Life 38 3 37 10 - - - 15 - -
1975 Siren - 4 50 - - 8 - 15 - -
1976 Viva! Roxy Music - 6 81 - - 9 - 10 - -
1977 20 Greatest Hits - 20 - - - - - - - -
1979 Manifesto 37 7 23 25 - 11 - - - -
1980 Flesh + Blood 6
1
35 15 - 7 - 6 - -
1982 Avalon 4
1
53 5 -
1
-
1
- -
1983 The High Road EP - 26 67 - - 22 - - - -
1984 Atlantic Years (1973-1980) - 23 183 - - - - - - -
1986 Street Life: 20 Greatest Hits 14 - 100 23 12 - - - - -
1988 The Ultimate Collection - 6 - - - - - - - -
1995 More Than This: The Best Of 91 - - - - 31 - 4 - 23
2001 The Best Of Roxy Music 19 12 - 27 35 - - - - -
Singles
1972 Virginia Plain 20 4 - 16 - - - - - -
1973 Pyjamarama - 10 - - - - - - - -
1973 Do The Strand 41 - - - - - - - - -
1973 Street Life 40 9 - - - - - - - -
1974 All I Want Is You - 12 - - - - - - - -
1975 Love Is The Drug 39 2 30 - - - - - - -
1975 Both Ends Burning - 25 - - - - - - - -
1979 Trash - 40 - - - - - - - -
1979 Dance Away 30 2 44 - - 20 - - - -
1979 Angel Eyes - 4 - - - - - - - -
1980 Over You 31 5 80 - - - - - - -
1980 Oh Yeah (On The Radio) 14 5 - - - - - - - -
1980 Same Old Scene - 12 - - - - - - - -
1981 Jealous Guy 19
1
- 6 4 18 - 6 - -
1982 More Than This 24 6 - - 6 17 - 2 - -
1982 Avalon 45 13 - - - 19 - - - -
1982 Take A Chance With Me 65 26 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME
1974 Country Life
9
1982 Avalon
19

All-Time-Charts

Roxy Music
For Your Pleasure
Country Life
Siren
Flesh and Blood
Avalon
Virginia Plain

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • Me and the Major von Belle & Sebastian: "He remembers all the punks and the hippies too / And he remembers Roxy Music in seventy-two"

Referenzbands

  • wurden beeinflusst von: Wie bei Can und auch Kraftwerk lässt sich bei Roxy Music an Einflüssen kaum etwas nachweisen, mögliche Referenzen gibt es schon, aber nicht deutlich genug, um verlässlich darauf verweisen zu können. So gehört, nehmen diese drei Bands je Ausnahmestellungen ein.
  • beeinflussten: Suede, The Cars, The Long Blondes, Radiohead, Pulp

Coverversionen

Roxy Music covern...

Roxy Music werden gecovert von...

Videoclips

Weblinks