Room Nine

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Room Nine
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: 19801988
seit 2003 als Down With People
Genres: Indierock, Psychedelic Rock, Shoegaze
Labels: C'est La Mort Records, Flotation Records
Homepage: Room Nine bei Lamestain
Line-Up:
Ron Rudzitis alias Ron Nine: Gesang, Gitarre
Scott Boggan: Bass, Keyboards
Scott Vanderpool: Schlagzeug (1980-1986, seit 2003)
Shawn Allen: Schlagzeug (1986-1988)
Michael Laton: Lightshow

Room Nine sind eine Band aus Seattle um den späteren Love Battery-Frontmann Ron Nine und bestanden zunächst von 1980 bis 1988. Seit 2003 spielen die Bandmitglieder unter dem Bandnamen Down With People wieder zusammen.

Bandgeschichte

Der Ursprung der 1980 gegründeten Band Room Nine aus Seattle geht auf den Sänger und Gitarristen Ron Rudzitis (bzw. eben Ron Nine) zurück. Dessen Wohnstätte – das besagte "Room Nine House", in welchem auch der Trommler von Feast (und später Mudhoney nebst vielen anderen), Dan Peters, und der Photo-Chronist der Seattle-Szene, Charles Peterson, wohnten – war ein beliebter Treffpunkt der lokalen Undergroundszene. Hier traf Rudzitis auch seine Mitstreiter Scott Boggan und Scott Vanderpool, die ebenso wie er mit britischem Postpunk und Shoegaze der Marke Echo & the Bunnymen oder The Psychedelic Furs sozialisiert worden waren. Ähnlich wie ihre Peers von Pure Joy, den Fastbacks oder auch Weather Theatre lagen Room Nine damit ein Stück neben dem Punk/Noise/Metal-Strom, der später als Grunge identifiziert werden sollte. Auch der psychedelische Pop der frühen Pink Floyd war ein wichtiger Einfluss auf die Gruppe, was sich unter anderem auch in einer für Seattle-Undergroundverhältnisse exquisiten Lichtshow bei Liveauftritten äußerte, und der bereits seit den 60er Jahren aktive Lichtdesigner Michael Laton war quasi festes Bandmitglied. Der musikalische Output von Room Nine blieb allerdings im überschaubaren Rahmen: Während die Band den Song Circus Floor zu der Demo-Tape-Compilation "Bands That Will Make Money" des Seattler Radiosenders KCMU beisteuerte, erschien ihr erster und einziger Longplayer "Voices...Of a Summer's Day" 1987 ausgerechnet bei dem in Louisiana beheimateten Label C'est La Mort Records. Das Album erhielt positive Kritiken, und der Song Seas Without a Shore, zu dem auch ein Video gedreht wurde, wurde gerne von diversen Collegeradios gespielt. Aufgrund unterschiedlicher Pläne für ihre jeweilige musikalische und/oder berufliche Zukunft lösten sich Room Nine jedoch 1988 auf. Ron Nine gründete die stilistisch ähnlich geprägten Love Battery, Scott Vanderpool spielte unter anderem bei Chemistry Set, während Scott Boggan die Branche wechselte und Programmierer wurde.

Einige Zeit nach dem vorläufigen Ende von Love Battery kamen Nine, Vanderpool und Boggan sowie Laton Anfang der 2000er wieder zusammen, nannten sich nun aber Down With People, ohne groß vom ursprünglichen Sound von Room Nine abzurücken. 2003 erschien bei Flotation Records eine Single unter dem neuen Namen mit den Tracks Suspended Animation und Melancholia.

Diskographie

Alben
Singles, EPs

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Videos

Weblinks