Roh

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

anfangs Rock/Punk, später eher Pop/Comedy

Line-Up

Bandgeschichte

Die Drei-Mann-Band Roh, die sich aus erfahrenen Musikern zusammensetzte (so war Lukas Hilbert schon für/mit Udo Lindenberg unterwegs und hat auch als Solokünstler unter seinem Vornamen Alben veröffentlicht und Carsten Pape war während der NDW-Zeit mit Clowns und Helden sehr erfolgreich), war eine Band, die drei sehr unterschiedliche Alben herausgebracht hat. Das Debütalbum „Wie krieg ich die Zeit bis zu meiner Beerdigung rum“ war ein recht typisches Album einer Rockband, wie man sie auch heute noch findet. Unter anderem findet man auf dem Album den Song Heut ist mein Tag, den später auch Blümchen in einer Technoversion nachgesungen hat, und Songs über Tod, Schokolade und die Kelly Family. Aufsehen erregte 2 Jahre später das Album „Was viele nicht zu singen wagten“, auf dem hauptsächlich Leserbriefe aus der Bravo vertont wurden. Dort geht es um Onanie, um Eltern die man beim Sex gehört hat und seltsame Pickel in der Mundhöhle. Fernsehauftritte wie z.B. bei Andreas Türck waren zu dieser Zeit keine Seltenheit. Nach weiteren 2 Jahren erschien das letzte Album der Hamburger Combo. „Rohmantisch“ ist von Liebesliedern durchzogen, u.a. wird der Clowns-&-Helden-Klassiker Ich liebe Dich von Lukas neuvertont. Nach einer Tour mit Peter Maffay hat sich die Band aufgelöst.

Diskographie

  • 1996 Wie krieg ich die Zeit bis zu meiner Beerdigung noch rum
  • 1998 Was viele nicht zu singen wagten
  • 2000 Rohmantisch

Trivia

2000 traten Roh als Backingband von Lotto King Karl beim Vorentscheid des Grand Prixs auf. Dies geschah als Gegenleistung, weil er jedem Zuschauer bei ROH-Konzerten 10 DM gab, damit er sich das Konzert ansieht. Zum Dank haben Roh dann dieses Lied geschrieben und die Instrumente gespielt.

Referenzbands

Coverversionen

Roh covern...

Roh werden gecovert von...