Roger Baptist

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

Roger Baptist ist ein deutscher Musiker und Texter (Klavier, Fagott, elektrischer Bass, Keyboard, Gesang)

Anfang der Achtziger Jahre experimentelle Arbeiten mit alten Keyboards, Microphonen, Drums, einer Bassgitarre sowie verschiedenen Magnettonaufzeichnungsgeräte. Unter dem Eindruck der Leipziger Band Die Art ensteht 1987 die Band Kein Mitleid die sich aber vornehmlich englischsprachiger Musik widmet. So entsteht lange vor Marilyn Manson ein noch heute bemerkenswertes "Sweet Dreams Are Made Of This". Auch werden von Roger Baptist solche Lieder wie "Oh Cherié" und "Communication" komponiert, die 1991 mit den Freunden der italienischen Oper, dessen Keyboarder er nun seit 1989 ist, auf der Schallplatte "Um Thron und Liebe" veröffentlich. Nach der Auflösung der Freunde der italienischen Oper im Jahre 1992 gründete Baptist die Band Automatic Noir, die bis 1999 existierte. Bestehende Verhandlungen mit Columbia und Sony Music waren da schon für sie nicht mehr interessant. Erst 2003 beginnt Roger Baptist wieder zu musizieren. Durch den Kontakt und diversen künstlerischen Arbeiten mit dem norwegischen Künstler Bjarne Melgaard, entsteht die Figur des Rummelsnuff welche quasi zu Baptists zweiten Ich wird. Nach einem Sonderkonzert der Freunde der italienischen Oper am 17. April 2004 gründet Baptist, zuerst noch als Soloprojekt, die Band Rummelsnuff. Eine erste LP mit Alfred Hilsbergs Label Zick Zack ist in Planung. Roger Baptist ist der Sohn von Renate Baptist die u.a. für den Gerd-Michaelis-Chor, Frank Schöbel das Keyboard bediente und Peter Baptist in dessen Band, die Peter-Baptist-Combo, solch Küntler wie Dieter Birr, Peter Meyer von den Puhdys ihre Karriere begannen.

Bands

Weblinks