R.P.S. Lanrue

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ralph Peter Steitz, besser bekannt unter seinem Alias R.P.S. Lanrue, war Mitbegründer der wegweisenden deutschen Rockband Ton Steine Scherben und bildete zusammen mit seinem Freund und TSS-Sänger Rio Reiser den kreativen Kern der Gruppe. Er lebt heute in Nordfriesland.

Biographie

Ralph Peter Steitz wurde am 14. Januar 1950 in Grenoble in Frankreich geboren, seine Familie siedelte allerdings rasch nach Hessen um, wo er während seiner Schulzeit Ralph Möbius kennenlernte. Die beiden verband bald eine enge persönliche und musikalische Freundschaft, die sie in Beat-Bands wie den "Beat Kings" ausprobierten, wo Steitz zunächst Schlagzeug spielte. Als Möbius 1967 nach West-Berlin zog (um unter anderem dem Wehrdienst zu entgehen), folgte Steitz ihm nach. Durch das Eintauchen in die zunehmend politisierte Kunst- und Musikszene der geteilten Stadt sowie die Zusammenarbeit mit alternativen Theatergruppen entstanden schließlich im Jahr 1970 Ton Steine Scherben, bei denen Möbius – nunmehr unter dem Alias Rio Reiser – sang und Steitz, inzwischen als R.P.S. Lanrue bekannt, statt Schlagzeug die Leadgitarre spielte. Die Scherben entwickelten sich rasch zur zentralen Band der linken (Hausbesetzer-)Szene und veröffentlichten mit Songs und Alben wie "Warum geht es mir so dreckig" und "Keine Macht für Niemand" Schlüsselwerke der deutschsprachigen Rockmusik. Steitz und Möbius bildeten von 1970 bis 1985 das kreative Kernduo der Scherben, von ihren politisierten Anfängen bis zu den schwer einzuordnenden Spätwerken "IV" (1981) und "Scherben" (1983). In dieser Zeit lebte R.P.S. Lanrue auch in der Bandkommune im schleswig-holsteinischen Fresenhagen, wo er auch das bandeigene Label und Studio unter dem "David Volksmund"-Banner betrieb.

Nach der Auflösung von Ton Steine Scherben im Jahr 1985 spielte R.P.S. Lanrue noch öfter auf Rio Reisers Soloalben und -tourneen mit, zog sich ab Ende der 1980er Jahre allerdings aus der Öffentlichkeit zurück und zog nach Portugal, wo er bis 2004 lebte. Auch an den diversen TSS-Nachfolgeprojekten wie Neues Glas aus alten Scherben oder Ton Steine Scherben Family nahm er zunächst nicht teil, bis im Feburar 2010 erstmals wieder alle überlebenden TSS-Mitglieder anlässlich eines Rio-Reiser-Gedenkkonzerts auch inklusive Lanrue wieder gemeinsam auf einer Bühne standen.

Bands

Referenzkasten

  • Das Alias "R.P.S. Lanrue" ist eine Kombination aus Ralph Peter Steitz' Initialen sowie dem Spitznamen Lanrue, den er wegen seiner französischen Herkunft zu Berliner Theaterzeiten verpasst bekam.