Röyksopp

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Röyksopp
Röyksopp live 2009: Berge (links), Brundtland (rechts)
Röyksopp live 2009: Berge (links), Brundtland (rechts)
Herkunft: Bergen, Norwegen
Aktiver Zeitraum: seit 1998
Genres: Downbeat, Electronica
Labels: Astralwerks
Wall of Sound
Homepage: royksopp.com
Line-Up:
Svein Berge
Torbjørn Brundtland

Röyksopp ist ein norwegisches Electronica-Duo.

Bandgeschichte

Svein Berge und Torbjørn Brundtland kannten sich bereits aus ihrer gemeinsamen Schulzeit in Tromsø, als sie sich 1998 in Bergen wieder trafen. Dort begannen sie im Umfeld der Bergen-Szene elektronische Musik zu produzieren. Ihre erste Single „So Easy" erschien 1999 bei dem Label Tellé Records. Die Veröffentlichung von Melody A.M. katapultierte das Duo prompt in Musikzeitschriften und Charts. Dazu trugen auch die Musikvideos zu „Poor Leno", „Eple" und „Remind Me" bei, die zahlreiche Preise einfuhren. 2005 erschien das zweite Röyksopp-Album The Understanding, das es ebenfalls bis hoch in die Charts schaffte, bei Kritikern aber eher gemischt angenommen wurde. Zwei Jahre später veröffentlichten Röyksopp eine Kompilation in der Serie Back to Mine, bevor im Frühling 2009 das dritte Album Junior erschien, dem im Herbst sein Counterpart Senior folgen soll.

Kollaborationen

Diskographie

Alben
Sonstige
Singles

Charts

Jahr Titel Charts
D NOR UK US A CH SV NL F BE (Vl) BE (Wa) FIN DK AUS NZ
2001 Melody A.M. 1 9 50 69 84
2005 The Understanding 58 1 13 60 18 7 48 45 33 18 39 36
2006 Röyksopp's Night Out 8 76 3
2007 Back to Mine 24
2009 Junior 1 21 65 18 25 43 70 10 43 17 28
Singles
2001 Poor Leno 59
2002 Remind Me 21
2002 Poor Leno 38 50 55
2003 Eple 16 54 91
2003 Sparks 41
2005 Only This Moment 33 86
2005 49 % 55
2005 What Else Is There? 58 4 32 30
2009 Happy up Here 3 44 73
2009 The Girl and the Robot 2 28

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Pitchfork Les Inrocks Intro
2001 Melody A.M. 1
2009 Junior 30
Singles
2001 Poor Leno 12
2002 Remind Me 25
2005 What Else Is There? (Trentemøller Remix) 39
2009 The Girl and the Robot (feat. Robyn) 68

All-Time-Charts

The Top 500 Tracks of the 2000s (Pitchfork, 2009)
  • # 336 Eple
  • # 375 What Else Is There?
100 Awesome Music Videos (Pitchfork, 2006)
  • Remind Me (Regie: H5)

Coverversionen

Röyksopp covern...

Remixe (Auswahl)

Röyksopp remixen u.a....

  • Endless Love (Röyksopp Analoge Euromiks) von Frost (1999)
  • Sexy Love (Röyksopp Romantiske Sløyd) von Anneli Drecker (2000)
  • Please Stay (Röyksopp Remix) von Mekon feat. Marc Almond (2000)
  • I Don't Know What I Can Save You From (Röyksopp Remix) von Kings of Convenience (2001)
  • Cry Baby (Röyksopp's Målselves Memorabilia Mix) von Spiller (2001)
  • What Does It Feel Like? (Röyksopp Return the Sun Remix) von Felix da Housecat (2001)
  • Weak Become Heroes (Röyksopp's Memory Lane Mix) von The Streets (2002)
  • My Head Sounds Like That (Röyksopp Remix) von Peter Gabriel (2002)
  • A Feeling Of Care (Hav (Rus)) von Athome Project (2003)
  • Clocks (Röyksopp Trembling Heart Instrumental) von Coldplay (2003)
  • Heartbeat (Röyksopp's Mindre Tilgjengelige Remix) von Annie (2004)
  • Colossal Insight (Röyksopp Remix) von Roots Manuva (2005)
  • Sing a Song (Röyksopp I Kramsø Remix) von Eri Nobuchika (2006)

Röyksopp werden u.a. remixt von...

Ko-Produktionen

  • Trinitron von Anneli Drecker auf dem Album „Tundra" (2000)
  • Running Boy von Frost auf dem Album „Melodica" (2003)

Videoclips

Weblinks