Pulp

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pulp
Herkunft: Sheffield, England
Aktiver Zeitraum: 1978 bis 2002
Genres: Indie-Pop, Britpop
Labels: Red Rhino, Fire, Island Records, Polygram
Homepage: PulpOnline.com
Line-Up:
Jarvis Cocker (Gesang)
Candida Doyle (Keyboard)
Nick Banks (Schlagzeug)
Steve Mackey (E-Bass)
Mark Webber (Gitarre, Keyboard), seit 1997
Ehemalige Mitglieder:
Russel Senior (Geige, Gitarre), 1983–1997
Simon Hinkler
Magnus Doyle
Peter Mansell
Tim Allcard

Pulp war eine britische Band, die mit ihrer Version des Britpops besonders in den 1990ern äußerst erfolgreich war.

Bandgeschichte

Pulp wurden schon 1978 von Jarvis Cocker (Gesang, Gitarre) unter dem Namen "Arabicus Pulp" gegründet wurde. Der Name wurde wenig später gekürzt.

Obwohl John Peel die Band bereits 1980 in seiner Sendung featurte, ließ der Erfolg auf sich warten. Die ersten Mitglieder gingen darauf wieder zur Uni und Cocker musste sich neue Mitstreiter suchen, darunter auch Keyboarder Simon Hinkler (später bei The Mission). Zusammen spielt man das Album "It" ein, welches sich jedoch als kommerzieller Flop entpuppt. Zum zweiten Mal ist der Sänger allein. Doch er holt den Gitarristen/Violinisten Russell Senior an Bord, die beiden verpflichten den Drummer Magnus Doyle und Peter Mansell am Bass. Neue Keyboarderin wird Candida Doyle.

Nach der Veröffentlichung von "Freaks" und internen Turbulenzen hat die Band gegen 1987 ein stabiles Line Up. Cocker zieht 1988 nach London und beginnt Film am St. Martins College zu studieren. "Separations", eine weitere Platte entstand in dieser Zeit, wird aber erst 1992 veröffentlicht.

Nach dem Erfolg von My Legendary Girlfriend erscheinen beim Gift-Label einige weitere Singles, darunter Babies, das der Band einen Majordeal bei Island Records verschafft. "His 'N' Hers", das Majordebüt, erklimmt die britischen Top Ten, bekommt ausgezeichnete Kritiken, Cocker wird zum Sexsymbol seiner Generation.

1995 erklomm die Single Common People Platz zwei der UK-Singlecharts. Das Album Different Class stieg darauf hin von 0 auf 1 in die Albumcharts ein und erreichte bereits in der zweiten Woche Platinstatus.

Bei dem düsteren Album This Is Hardcore und der Vorabsingle Help the Aged 1998 blieben die Verkaufszahlen trotz positiver Kritiken hinter den Erwartungen zurück. Nach dem von Scott Walker produzierten Longplayer "We Love Life" 2001 und einem Best-Of Album 2002 befand sich die Band nach eigenen Angaben vorerst in einer kreativen Schaffenspause in der Jarvis Cocker mehrere erfolgreiche Solo-Alben veröffentlichte. Später stellte sich heraus, dass die Band offiziell aufgelöst ist. Eine Reunion schloss Cocker definitiv aus, jedoch gab er bekannt, dass er sich vorstellen könnte auf dem 40. Glastonbury-Festival einen Auftritt mit Pulp zu bestreiten.[1]

Diskografie

Alben

Singles/EPs

Compilations

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
1994 His 'n' Hers 9
1995 Different Class 71 1 7 24 19 69 37 44
1996 Countdown 1992-1983 10
1998 This Is Hardcore 24 1 114 14 31 20 9 10 56 15 15
2001 We Love Life 25 6 46 78 36 41 38 46
2002 Hits 71
Singles
1993 Razzmatazz 80
1993 Lipgloss 50
1994 Do You Remember the First Time? 33
1994 Sisters 19
1995 Common People 77 2 42 4 49 5
1995 Mis-Shapes/Sorted for E's & Wizz 2 25 15
1995 Disco 2000 47 7 14 41 9 35
1996 Something Changed 10
1997 Help the Aged 8 56 100
1998 This Is Hardcore 12 98 16
1998 A Little Soul 22
1998 Party Hard 29
2001 The Trees/Sunrise 23
2001 Bad Cover Version 27

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Musikexpress Intro Rolling Stone Les Inrocks Spex Intro Rolling Stone Les Inrocks
1994 His'n'Hers
-
19
-
-
-
-
- - - -
1995 Different Class
-
7
-
-
-
-
8 - - -
1998 This Is Hardcore
12
7
10
-
5
36
3 - 3 9
2001 We Love Life
8
17
19
6
1
-
4 6 7 -
Singles
1991 My Legendary Girlfriend
-
31
-
-
-
-
- - - -
1992 Babies
-
11
-
-
-
-
- - - -
1995 Sorted For E's & Wizz
-
3
-
-
-
-
- - - -
1995 Common People
8
8
-
-
1
-
- - - -
1997 Help the Aged
-
41
-
-
-
-
- - - -
1998 This Is Hardcore
12
8
-
-
-
13
2 - 11
1
2001 Trees
25
33
-
-
-
-
6 12 11 -
2002 Bad Cover Version
-
48
-
-
-
-
- - - -

All-Time-Charts

His 'n Hers
Different Class
This Is Hardcore
We Love Life
Common People
Sunrise

Kompilationsbeiträge

Trivia

  • 1996 schrieb die Band einen Titelsong für den James Bond-Film "Tomorrow Never Dies", der jedoch letztlich nicht verwendet wurde. Dieser findet sich als Tomorrow Never Lies als B-Seite von Help the Aged wieder.

Referenzbands

Coverversionen

Pulp covern...

Pulp werden gecovert von...

Videoclips

Weblinks

  • http://www.visions.de/news/11927/Newsflash