Post- (Präfix)

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Post- ist ein lateinisches Präfix und bedeutet hinter oder nach. In der Popkultur wird das Präfix zur Bezeichnung eines Genres oder einer Bewegung, eines musikalischen Ausdrucks, der auf etwas Bestehendes folgt, verwendet. Bands solcher Post-Genres lassen oft Traditionen und Merkmale von Genres hinter sich, auf die sie sich trotzdem erkennbar beziehen. Post-Phänomene in der Musik werden zuerst zu Beginn der 1960er Jahre, der beginnenden Postmoderne in der Populären Musik, mit dem Präfix versehen. In der Musik stehen spielerische Unbefangenheit und Leichtigkeit oft postapokalyptischen Stimmungen gegenüber. Vermittelt werden postmoderne Phänomene besonders über die Elektronische Musik, die sich ab den 1950er Jahren entwickelte. Üblicherweise gibt es bei Post-Phänomenen eine längere Vorlaufzeit mit mehr Protagonisten als bei originären Genres, außerdem sind Post-Phänomene außerordentlich langlebig. Im Rahmen der Post-Phänomene entstehen aus Genres und Stilen auch Musikrichtungen, die unter anderen Begriffen kategorisiert werden. So gesehen handelt es sich bei Post-Phänomenen zunächst um Sammelbegriffe. Der Trap ist zum Beispiel auch ein Post-Genre des Hip Hop, wird aber nicht unbedingt als Post-Hip-Hop verzeichnet. Als langfristige Entwicklung lässt sich absehen, dass Post-Strömungen zunehmend als Sammelbezeichnungen verhandelt werden, die Bands definieren sich dagegen über spezifischere Genrebegriffe, ein Bewusstsein, das beim Postpunk noch nicht vollständig ausgebildet war.

Eine dem chronologischen Ablauf entgegengesetzte Perspektive kann die Hauptanliegen der Ursprungsgenres in der Verwirklichung einer je bestimmten Grundform für eine Vielfalt an vollständigen Formen (Ausführungen) deuten, das heißt in den Worten des "post-punk musics"-Forschers und Deleuzianers Michael Goddard (2011) zum Verhältnis Industrial und Post-Industrial: "... to the post-industrial and its accompanying collective schizophrenia".[1] Die Ursprungsgenres sind demnach von späteren Bands und Musikern nicht mehr auf noch frühere Genres zurückzuführen.


Beispiele

Postmoderne, Postserielle Musik, Post-Punk, Post-Hardcore, Post-Rock, Post-Disco, Post-Grunge, Post-Hip-Hop, Post-Techno, Post-Metal, Post-Industrial, Post-Brit-Pop, Post-Dubstep, Post-Noise, Postdigital.

Einzelnachweise

  1. Michael Goddard – Industrial music for post-industrial people (2011) [1] bei Backdoor Broadcasting

Weblinks

  • Artikel Postmoderne, Abschnitt In Musik, Kunst, Architektur und Literatur [2] Jörg Mischke mit einer Aufzählung typischer Kriterien des Postmodernen in der Musik bei der de.wiki

Links im Juli 2017.