Pop Tarts

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Lo-Fi-Pop, Punk, Garage

Line Up

Bandgeschichte

Als Teenager in Berlin-Charlottenburg stand Julia Wilton mit ihrer Vorliebe für Punkrock im Allgemeinen und für die Ramones im Speziellen allein da. Erst später kam Franziska Schwarz aus Berlin-Schöneberg dazu, und sie gingen gemeinsam auf ihr erstes Ramones-Konzert. Danach ging Julia Wilton auf jedes Konzert der Ramones in Berlin. Zusammen mit Olga Dommel aus Berlin-Kreuzberg gründete sie 1994 die Band Pop Tarts. Etwas später kam Hendrik Hellige aus Berlin-Spandau dazu. Wegen ihren 3-Akkord-Songs, dem fröhlichen Dilettantismus und singenden Barbie-Puppen wurden die Pop Tarts entweder geliebt oder gehasst. 1998 brachten sie nach zwei Singles ihr erstes Album auf dem Berliner Label Bungalow heraus. Im selben Jahr bestanden die Beastie Boys darauf, die Pop Tarts als Vorgruppe für ihre Deutschland-Tournee zu engagieren. Das Album war recht erfolgreich, aber danach wurde es recht still um die Band. Am 24. April 2002 gaben sie ihr Abschiedskonzert im Berliner Loft.

Diskographie

Alben

Singles

Kompilationsbeiträge


Referenzbands

Coverversionen

Pop Tarts coverten:

Pop Tarts wurden gecovert von:

MP3s