Pop

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pop wird oft als Abkürzung gehandhabt und steht für populäre Kultur. In diesem Sinne können verschiedene Richtungen, wie Musik, Malerei, Literatur, Fotografie, u.a. zur populären Kultur gehören. Im Zusammenhang mit populärer Musik wird Pop- auch oft als lautmalerisches Kürzel mit Referenz auf Spritziges, zum Beispiel Sektkorkenknallen, im Sinne von to pop gehandhabt.

Die ersten Spuren des Pop kann man zum Ende des 19. Jahrhunderts finden, als das Bürgertum durch wachsenden Wohlstand und Bildung Zugang zur Kultur fand. Dies fiel zusammen mit technischen Neuerungen, wie der Erfindung des Grammophons 1887, und dem Zugang zu diesen Neuerungen bei weiten Teilen der Bevölkerung. Eine Abgrenzung existiert zum Teil zur sogenannten Hochkultur. Auch wurden Versuche unternommen, die Popkultur in verschieden Phasen zu unterteilen, wie z.B. von Diedrich Diederichsen. Dies wird allerdings auch kritisch gesehen, denn die Einflüsse auf die Popkultur schließen sowohl technische Neuerungen, soziale Veränderungen, als auch globale Veränderungen ein. Pop kann nämlich spezifisch nationale Formen annehmen, oder Länder-, und Kontinentübergreifend gesehen werden.

Unter dem Wort Pop findet man auch häufig folgendes:

Literatur

  • Theodor W. Adorno, Max Horkheimer: "Kulturindustrie, Aufklärung als Massenbetrug" in: "Dialektik der Aufklärung", Frankfurt am Main 1969, ISBN 3-596-27404-4
  • Was ist Pop? Zehn Versuche; hg. von Walter Grasskamp, Michaela Krützen, Stefan Schmid. Frankfurt a.M.: Fischer Verlag 2004; ISBN 3-596-16392-7

Weblinks

  • Thomas Hecken – Pop: Aktuelle Definitionen und Sprachgebrauch (2012) [1] ausführlich bei der Pop-Zeitschrift
  • Wortherkunft, Synonyme und Übersetzungen Wiktionary: