Paul King

Aus indiepedia.de
Version vom 16. November 2008, 17:57 Uhr von Typobot (Diskussion | Beiträge) (Bot: Kosmetische Änderungen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul King, geboren am 20. November 1961, war neben Steve Blame, Toby Amies und Ray Cokes einer der legendären MTV - Moderatoren der zu Ende gehenden 1980er. Er moderierte unter anderem Greatest Hits und 120 minutes.

Mitte der 80er Jahre hatte er unter dem Namen King auch Platten veröffentlicht, von denen Love and Pride mit Platz 2 in England sein größter Hit wurde.

Diskographie

Alben

  • 1984 Steps In Time (als King)
  • 1985 Bitter Sweet (als King)
  • 1987 Joy (als Paul King)

Singles

  • 1984 Love & Pride
  • 1985 Love & Pride (Re-Release)
  • 1985 Won't You Hold My Hand Now
  • 1985 Alone Without You
  • 1985 The Taste Of Your Tears
  • 1986 Torture
  • 1987 I Know
  • 1987 Follow My Heart

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN AUS NZ
1985 Steps In Time 49 6 147 - - - - - - - -
1985 Bitter Sweet - 16 - - - - - - - - -
Singles
1985 Love And Pride 8 2 55 21 3 - - - - - -
1985 Won't You Hold My Hand Now - 24 - - - - - - - - -
1985 Alone Without You - 8 - - - - - - - - -
1985 The Taste Of Your Tears - 11 - - - - - - - - -
1986 Torture - 23 - - - - - - - - -
1987 I Know - 59 - - - - - - - - -