Panza-Platten

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panza-Platten
Genres: Punk
NDW
Ort: Wien
Österreich
Aktiver Zeitraum: seit 1979

Geschichte

Panza-Platten ist ein in Wien ansässiges österreichisches Punk-Label, das 1979 u.a. von Martin Biro, genannt Panza, gegründet wurde. Martin Biro war einer der ersten Punks in Österreich. 1979 veröffentlichte Biro zusammen mit einem Freund die erste Single der österreichischen Punkband Dirt Shit in einer Auflage von 300 Exemplaren. Die Single Rattenloch gehört heute zu den gesuchten Raritäten der österreichischen Underground-Musik. Nach dieser Single gründete Biro das Label Panza-Platten und veröffentlichte bis 1982 drei LP's und sechs Singles. Besonders der Sampler Heimat bist du großer Söhne bietet eine gute Bestandsaufnahme der österreichischen Punkszene um das Jahr 1982 und ist damit neben dem 1979 bei Schnazz-o-phone/Tonau Records erschienen Sampler Wiener Blutrausch die zweite Zusammenstellung dieser Art. Biro verabschiedete sich 1984 aus der Punkszene. Er ging einige Zeit nach Kreta und verbrachte anschließend acht Jahre auf einem ober-österreichischen Bergbauernhof. Heute vertreibt er Kinderspielzeug.

Ende 2010 wurde es wieder aktiv mit Martin Biro und Panza-Platten. Martin Biro hatte 2008 die Austellung Punk. No One is Innocent in der Wiener Kunsthalle besucht und war unzufrieden mit der Darstellung der Wiener Punkszene und den Fokus auf die Metropolen Berlin, London und New York. Für Martin Biro war dies Anlass sich auf eine dreijährige Spurensuche in die österreichischen Punkgeschichte zu begeben. Im Oktober 2010 ist die von Biro selbst-finanzierte Zusammenstellung De Guade Oide Zeit erschienen. Der Sampler enthält 41 Bands auf drei LPs, inklusive Doppel-DVD und einem umfangreichen Beiheft. Erschienen ist der Sampler zeitgleich mit dem von Alexander Magrutsch auf Luziprak Records veröffentlichtem zweiten Teil von Es Chaos Is Die Botschaft! Es Wurschtln Es!, ein ebenfalls punkhistorischer Österreich Sampler. Dies war am 27. Oktober 2010 Anlass zu einem gemeinsamen Release-Konzert im U4 in Wien.

Veröffentlichungen

Weblinks