Naked Navy

Aus indiepedia.de
Version vom 16. November 2008, 16:52 Uhr von Typobot (Diskussion | Beiträge) (Bot: Kosmetische Änderungen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Jazz, Funk

Line-Up

Bandgeschichte

Naked Navy ist ein Big-Band-All-Star-Projekt aus Hamburg. Die Band wurde 1994 von den mit Punkrock sozialisierten Ale Sexfeind, Psycho 1 und Jaques Palminger gegründet, um gediegene Barstimmung in Hamburgs Kneipen zu bringen. Heraus kam eine Mischung aus Funk-Jazz der frühen 70er Jahre und brasilischen Klängen. Gemeinsam mit einer Reihe gestandener Jazzer um den Pianisten Jonas Landschier nahmen sie das Album Scream of the Hounded auf, ihrem bisher einzigen Album, das 1995 erschien. Und Bill Ramsey (der „Wumba-Tumba Schokoladen-Eisverkäufer“) ist auf zwei Stücken als Sänger zu hören.

Diskographie

Kompilationsbeiträge