Nachdenkliche Wehrpflichtige

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nachdenkliche Wehrpflichtige
Herkunft: Hamburg, Berlin
Aktiver Zeitraum: 1980/1981
Genres: Punk, Avantgarde
Labels: ZickZack
Line-Up:
Frieder Butzmann (Saxofon und Gesang)
Bettina Köster (Saxofon und Gesang)
Albert Oehlen (Saxofon und Gesang)
Diedrich Diederichsen (Bontempi, Klavier, Gesang)
F.M. Einheit (Schlagzeug)
Isabell und Nicola (Gesang)

Gastmusiker
Ulrike Harbig (Saxofon)
Eva Gössling (Saxofon)
Markus Oehlen (Schlagzeug)
Xao Seffcheque (Schlagzeug)

Nachdenkliche Wehrpflichtige war eine Hamburg-Berliner Geniale Dilletanten-Konzeptband, die 1980 und 1981 mit humoresken Texten und Kompositionen aufwartete. Ebenfalls humoresk die Instrumentierung der Band – Diedrich Diederichsen spielte beispielweise eine kleine Bontempi Kinderorgel. Beim live Auftritt "Finger für Deutschland" am 5. Oktober 1980 im Düsseldorfer Ratinger Hof spielten die Nachdenkenklichen Wehrpflichtigen mit zwei Schlagzeugen, fünf Saxofonen und Bontempi Kinderorgel. Eine besondere Kunst der Band war es dafür zu sorgen, dass sich das Publikum zügig auf die Socken machte. Sie wurden regelmäßig ausgebuht, was keinerlei negative Auswirkungen auf die Spielfreude der unkonventionellen Band hatte. Der Sounds-Redakteur Hans Keller äußerte sich über die Platte der Nachdenkenklichen Wehrpflichtigen im Musikmagazin: "sehr bemerkenswert und schwer zu beschreiben." Aus dem ZickZack.Katalog zur Platte "Nachdenkliche Wehrpflichtige Politik für junge Leute: "Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert. Aber die Musiker haben alles aufgegessen".

Musiktitel

  • Hundert Mann
  • Er steht im Tor (Wenn es sein muß)
  • Das Traumendspiel: Freunde müßt ihr sein-Hrubesch
  • Schwierigkeiten-Gerittene Manifeste
  • Arbeitereinheitsfrontlied
  • Ich zieh die Jacke aus Mao
  • Pionier zu sein fetzt ein
  • Krefeld bohrt nach Oehlen

Diskographie

  • 1980 ZZ 008 Politik für junge Leute

Weblinks