N.W.A

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von N.W.A.)
Wechseln zu: Navigation, Suche

N.W.A. (Niggaz With Attitude) waren Mitbegründer des Gangsta Rap und Ausgangspunkt für einige der wichtigsten Akteure im Hip Hop. Die Band wurde 1986 in Compton (Los Angeles, Kalifornien, USA) gegründet und löste sich 1991 auf.

Genre

Hip Hop, Gangsta Rap

Line-Up

Bandgeschichte

Eazy-E, bisher als Drogendealer tätig, gründet vom damit verdientem Geld Ruthless Records und gewinnt Dr. Dre und Ice Cube als Songwriter. Sie gründen zu dritt N.W.A. und holen sich noch DJ Yella, Arabian Prince und The D.O.C. hinzu. Das erste Album N.W.A. And The Posse, das 1987 erscheint, ist eine Party-Rap-Platte und floppt völlig. MC Ren kommt danach als Bandmitglied dazu, dafür werden Arabian Prince und The D.O.C. nicht mehr offiziell gelistet, obowohl sie weiterhin an der Musik der Band beteiligt sind. Der Sound und die Texte werden komplett überarbeitet, der Ton wird härter und mit dem 1989er Album Straight Outta Compton ist der Gangsta Rap geboren. Die Songs handeln vom Leben in den Ghettos, Gewalt und Drogen, das Lied Fuck Tha Police veranlasst das FBI einen Warn-Brief an die Plattenfirma zu schreiben. Das provokante Auftreten der Band und die kontroversen Texte machen das Album zu einem Hit, der völlig ohne gängige Marketingmethoden funktioniert (weder MTV noch irgendwelche Radiostationen sind bereit die Songs des Albums zu spielen).

Bald darauf verlässt Ice Cube die Band, da ihm die finanziellen Machenschaften des Managements nicht zusagen. Dieser Schritt führt zu einem Bandkrieg zwischen N.W.A. und Ice Cube, der nun eine sehr erfolgreiche Solo-Karriere startet und damit beginnt seine ehemaligen Bandmitglieder zu "dissen." Im Laufe der Jahre wechseln sich die Bands mit Anschuldigungen und Beleidigungen von Album zu Album ab. 1990 erscheint die EP 100 Miles And Runnin', doch es ist das nächste Album der Band, das gleichzeitig Höhepunkt und Ende der Gruppe darstellt. Niggaz4life (eigentlich rückwärts Efil4zaggin betitelt) wird zum Nr.1-Hit und ist voll mit gewaltverherrlichenden und sexistischen Texten, die, wie bei vielen anderen Gruppen der Zeit, mit Selbstparodie spielen, ohne die Ironie dabei immer klar werden zu lassen.

Danach verlässt Dr. Dre die Band um sein eigenes Label Death Row Records zu gründen und damit sowohl als Musiker wie auch als Produzent eine der größten Karrieren des Hip Hop zu starten. Das führt zu einem weiteren öffentlichen Disput zwischen Dre und Eazy-E, der eine eigene Solokarrie beginnt. Auch MC Ren und DJ Yella veröffentlichen eigene Alben, ohne dabei auch nur annähernd denselben Erfolg zu haben. Bevor Eazy-E 1995 an AIDS stirbt, sind alle Streitigkeiten zwischen ihm, Dre und Ice Cube beigelegt, die Ex-Mitglieder nehmen sogar vereinzelt zusammen Songs auf. Das Erbe von N.W.A. besteht im Erfolg des Gangsta Rap für den Rest der 90er Jahre, der schließlich die ursprünglichen sozial und politisch motivierten Absichten des Hip Hop unter Goldketten, Drogenverherrlichung und Machoismen begräbt. N.W.A., die als "gefährlichste Band der Welt" in die Musikgeschichte eingehen, sind für diese Entwicklung wesentlich mitverantwortlich.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Sonstiges

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F NOR FIN NZ
1989 Straight Outta Compton - 37 - - - - - - - -
1990 100 Miles And Runnin' EP - 27 - - - - - - - -
1991 Niggaz4life -
1
25 - - - - - - -
1996 Greatest Hits - 48 - - - - - - - -
1999 The N.W.A. Legacy, Vol.1: 1988-1999 - 77 - - - - - - - -
2002 The N.W.A. Legacy, Vol.2 - 154 - - - - - - - -
Singles
1990 Express Yourself - - 26 - - - - - - -
1990 100 Miles And Runnin' - - 38 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME Spex
1989 Straight Outta Compton
20
10
Singles
1989 Gangsta Gangsta
-
30

All-Time-Charts

Straight Outta Compton (Song)
Straight Outta Compton (Album)

Referenzkasten

  • A Message To B.A.: B.A. ist Benedict Arnold, der als Verräter im amerikanischen Bürgerkrieg bekannt wurde. Gerichtet ist diese Anrede an Ice Cube, dem im Track weiterhin mit Totalrasur und Besenstielvergewaltigung gedroht wird.

Referenzbands

Coverversionen

N.W.A. werden gecovert von...

Videoclips

Weblinks