Mute

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mute Records wurde 1978 von Daniel Miller gegründet. Der erste Release – und Gründungsgrund – war Daniel Millers eigenes Electroprojekt The Normal, deren einzige Single "Warm Leatherette" ein Klassiker in der Electro- und Postpunklandschaft werden sollte.

Gerade zahlreiche Post-Punk-Bands auch Electro-Acts der frühen 80er fanden in den folgenden Jahren bei Mute Unterschlupf. In der ersten Hälfte der 1980er wurden mit Erasure und Depeche Mode zwei Synthie-Pop-Bands gesignt, die geradezu phänomenale kommerzielle Erfolge für ein Indie-Label feiern konnten.

Am 10. Mai 2002 wurde Mute – nach einer 15jährigen Zusammenarbeit – von EMI aufgekauft. Daniel Miller ist immer noch (als "Executive Chairman") in verantwortlicher Position tätig.

Zu Mute gehören heute neben Mute Records auch die Sublabels novamute, Blast First, The Grey Area, Thirteenth Hour Recordings, The Fine Line, Parallel Series, Future Groove und Interpop. In Deutschland hatte Mute bis 2008 den Ableger Mute Tonträger.

Bandroster

Diskographie

siehe Mute-Diskographie

Weblinks