Mr. Epp and the Calculations

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mr. Epp and the Calculations
Mr. Epp and the Calculations
Mr. Epp and the Calculations
Herkunft: Bellevue nahe Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: 19781984
Genres: Punk, Proto-Grunge
Labels: Pravda Productions, Deux Ex Machina Records, Box Dog, Superelectro Sound Recordings
Homepage: Mr. Epp bei mudhoney.net
Line-Up:
Jo Smitty: Gesang, Saxophon
Mark McLaughlin aka Mark Arm: Gitarre
Todd Morey aka Todd Why?: Bass
Steve Turner: Gitarre (1983-1984)
Tayla Christian: Schlagzeug (1983-1984)
Ehemalige Mitglieder:
Randy Rubato: Schlagzeug (1981)
Darren Morey aka Darren Mor-X: Schlagzeug (1978-1983)

Mr. Epp and the Calculations waren eine Band aus Bellevue in der Nähe von Seattle, die von 1978 bis 1984 existierte. Mit ihrer Mischung aus unkonventionallem Punkrock-Dilettantismus, schrägem Humor und nicht zuletzt dem späteren Green River- und Mudhoney-Mitglied Mark Arm in ihren Reihen gelten sie als eine der frühesten Proto-Grungebands.

Bandgeschichte

Mr. Epp hieß ein Mathelehrer der Bellevue Christian High School von Jo, Mark und Darren, nach dem sie ihre Band benannten. Es war erst nur eine fiktive Rockband, aber 1980 nahm sie ihr erstes Lied auf: The Pigeon in the Fountain Bed. Peter Wick las eine Geschichte mit diesem Namen, Jo Smitty und Tom Wolf spielten zusammen Gitarre, Mark McLaughlin Schlagzeug und andere Leute machten Hintergrundgeräusche. Das Lied lief sogar im Radio, und sie wurden vorgestellt als „Mr. Epp, die schlechteste Band der Welt“.

1981 hatten sie ihren ersten Live-Auftritt mit Mark (Gitarre/Gesang), Jo (Gesang/Gitarre/Alt-Saxofone), Todd (Bass) und Randy Rubato (Schlagzeug, nur für diesen Auftritt) als Vorband von Student Nurse. Zusammen mit deren Schlagzeuger John Rubato brachten sie 1982 ihre Debüt-7" "Of Course I'm Happy. Why?" heraus. Der Song Mohawk Man wurde ein kleiner Hit und im Herbst desselben Jahres waren sie Vorband bei einem Nina-Hagen-Konzert. 1983 stieg Steve Turner als zweiter Gitarrist ein. Kurz darauf löste sich die Band auf, sie gaben ihr letztes Konzert am 3. Februar 1984 im Metropolis, Seattle zusammen mit Malfunkshun und Fang.

Mit Alex Vincent von Spluii Numa und Jeff Ament von Deranged Diction gründeten Mark Arm und Steve Turner kurze Zeit später die Band Green River, die als Keimzelle dessen gilt, was später als Grungerock bezeichnet wird.

Von Mr. Epp wurde 1996 posthum die Zusammenstellung "Ridiculing the Apocalypse" auf Steve Turners Super-Electro-Label veröffentlicht. Eine Mr.-Epp-DVD mit Live-Material ist in Planung.

Diskographie

Mr Epp-Aufnahmen

Compilations

  • Mohawk Man und Mr Epp Talks to Youngster auf dem „Pravda Volume One“-Tape (Pravda Productions), 1982
  • Spooky und Genocide auf dem „The Public Doesn't Exist“-Tape (Dog Tapes), 1982
  • Jaded auf der „Mighty Freeble“-LP (New Alliance Records), 1983
  • Mohawk Man (live), Intellectual Fool und Jaded auf dem „First Strike“-Tape (Bad Compilation Tapes), 1983
  • Out of Control auf der „Seattle Syndrome Two“-LP (Engram Records), 1983
  • Strong Arms of the Law und Keep on Smilin' Till the End auf dem „What Syndrome“-Tape (Deux Ex Machina Records), 1983
  • What's Right?! auf dem „Basic Sampler“-Tape (Basic Tapes), 1983
  • Falling auf dem „Local Product“-Tape (Green Monkey Records), 1983
  • Smile (live) und What's Right (live) auf dem „Hoop Skirt/Loop Yarn“-Video (Box Dog), 1990

Referenzbands

Coverversionen

Mr. Epp covern

Weblinks