Motown

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motown
Genres: Soul, Rhythm and Blues, Funk
Ort: Detroit, USA
Aktiver Zeitraum: seit 1960
Vertriebe: verschiedene
Homepage: motown.com

Motown ist der Name eines Labels, das am 14. April 1960 in Detroit (USA) gegründet wurde. Der Name setzt sich zusammen aus den Worten Motor und Town, was schon damals eine Bezeichnung für die Autostadt Detroit gewesen ist.

Heute ist das Label in zwei Teile gespalten, nämlich das 2005 gegründete universal motown und classic motown.

siehe auch: Tamla Records

Motown Sound

Charakteristisch für das Label war von Beginn an der Sound der Aufnahmen. Labelgründer Berry Gordy hatte zu der Gründung des Labels die Hitsville Studios in Detroit eingerichtet, in der eine Gruppe Studiomusiker die Kompositionen mit und für verschiedene Künstler aufnehmen konnten. Hier fanden sich auch The Funk Brothers, die musikalisch für die meisten Hits der ersten 13 Jahre verantwortlich waren, und denen 2002 mit Standing in the Shadows of Motown ein Denkmal errichtete wurde.

Der Sound des Labels ist stark angelehnt an den Gospel. Der Rhythmus ist häufig gekennzeichnet durch starke Basslines und rhythmisches Klatschen. Auch Geigen und Glocken sind häufig zu hören.

Geschrieben wurden viele Hits der ersten Jahre von dem Songriter- und Produktions-Team Holland–Dozier–Holland, später auch von den Motown-Künstlern Marvin Gaye, Michael Jackson, Stevie Wonder und dem Labelinhaber Berry Gordy.

Weblinks