Mobylettes

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Soul, Beat, Rhythm & Blues, Hamburger Schule

Line-Up

aktuelle Besetzung
ehemalige Mitglieder

Bandgeschichte

Die Mobylettes ist eine Band, um die ehemalige Huah!-Sängerin Nixe (hier als Diana Diamond). Benannt wurde die Band nach einem motorisierten Zweirad aus den 60ern. Und so ist auch die Musik ein Verweis auf die 60er Jahre: Girl-Bands, Motown-Soul und Filmmusiken.

Auf den ersten Aufnahmen der Band waren noch ihre ehemaligen Huah!-Mitglieder Knarf Rellöm und Bernadette Hengst zu hören. Außerdem waren die Hamburger Frank Will, Mense Reents und Ted Gaier beteiligt. Für ihre nächste Platte „Catch as Catch Can“ stellte sie eine fast komplett neue Besetzung zusammen. Die darauf folgende Platte „Kicking the Clouds Away“ war ein Tribut an den Komponisten George Gershwin anlässlich seines hundertsten Geburtstags (* 26. 9. 1898). Bis 2002 waren sie auf Tournee und legten danach eine Bandpause ein. 2009 gab Diana Diamond das Ende der Pause bekannt und 2011 veröffentlichten sie auf Tapete Recors ihr neues Album „immer schlimmer!“

Diskographie

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • „›…und wenn Gott Emma Peel wäre, dann wären die Mobylettes die Hausband des Himmels, und Diana Diamond würde die Himmelpforte öffnen, um zu entscheiden, wer smart genug gekleidet wäre, um an den paradiesischen Freuden teilnehmen zu dürfen…‹. Das war das Erste, was ich von den Mobylettes las und zwar auf einem Güterbahnhof an der Nordsee. Dort hatte es jemand in die Backsteine eines Weichenhäuschens geritzt.“ (Rocko Schamoni, 1995 auf der Rückseite der LP „Girl Talk“)

Referenzbands

Coverversionen

Die Mobylettes covern

Videoclips

Weblinks