Mike Kinsella

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Kinsella, geboren am 4. März 1977, ist einer der drei Kinsellas aus Chicago, Illinois. Weitere sind sein Bruder Tim Kinsella und sein Cousin Nate Kinsella. Zu ersten Mal bekannt wurde er als Mitglied von Cap'n Jazz, einer post-emo Indie-Rock-Band. Von Cap'n Jazz wechselte er 1995 zu Joan Of Arc, einer experimentellen Indie-Band. Während er bei Joan Of Arc spielte, formierte sich mit Steve Lamos, den Brüdern David Johnson und Allen Johnson die Gruppe The One Up Downstairs, bei der auch bald Mike als Sänger einstieg.

Nach der Auflösung dieser Formation gründeten Mike Kinsella, Steve Lamos und Steve Holmes 1997 die Band American Football. Bei Polyvinyl Records wurden 1998 eine EP und 1999 eine LP veröffentlicht. Nach seinem Ausstieg 2000 versuchte Mike eine Wiederbelebung der ursprünglichen Cap'n Jazz-Formation unter dem neuen Bandnamen Owls. Die Gruppe bestand aus Mike, seinem Bruder Tim Kinsella, Victor Villareal und Sam Zurick. 2001 wurde ein Longplayer herausgebracht.

2001 startete Mike sein aktuelles Solo-Projekt Owen, bei dem er alles, was zu hören ist, auch selbst spielt. Mike spielte später wieder bei einigen Projekten von Joan Of Arc mit. Trotz des Erfolges drängen einige Fans ihn, ein neues Album mit American Football einzuspielen und auf Ostküstetour zu gehen.

Bands und Projekte

Diskographie

  • 1996 Analphabetapolothology - Cap'n Jazz (Schlagzeug, Gesang)
  • 1997 Portable Model Of - Joan Of Arc (Schlagzeug)
  • 1998 American Football EP - American Football (Gitarre, Gesang)
  • 1999 American Football LP - American Football (Bass, Gitarre, Gesang)
  • 1999 Live in Chicago 1999 - Joan Of Arc (Schlagzeug)
  • 2000 Gap - Joan Of Arc (Schlagzeug)
  • 2000 The Jordan Marx EP - Owen (Schlagzeug)
  • 2001 Owls - Owls (Schlagzeug)
  • 2001 Owen - Owen (Gitarre, Gesang)
  • 2002 Heart's Desire - Niamh Parsons (Harmonica)
  • 2002 No Good For No One Now - Owen (Gitarre, Gesang)
  • 2002 Open Ground - Kyle Fischer (Schlagzeug)
  • 2003 Best of Altan: The Songs Altan - Altan (Harmonica)
  • 2003 In Rape Fantasy and Terror Sex We Trust - Joan Of Arc (Bass, Schlagzeug)
  • 2003 So Much Staying Alive and Lovelessness - Joan Of Arc (Bass, Schlagzeug)
  • 2004 Anyone in Love With You - Rainer Maria (Tambourin)
  • 2004 The Rutabega/Owen Split EP - Owen (Gitarre, Gesang)
  • 2004 Total Eclipse of the Heart - The Love Of Everything (Schlagzeug)
  • 2004 The EP - Owen (Gitarre, Gesang)
  • 2004 Joan of Arc, Dick Cheney, Mark Twain - Joan Of Arc (Schlagzeug)
  • 2005 I Do Perceive - Owen (Gitarre, Gesang)
  • 2005 The Association of Utopian Hologram Swallowers - Kompilation (Gitarre, Gesang)
  • 2005 Presents Gitarre Duets - Joan Of Arc (Gitarre)
  • 2006 At Home With Owen - Owen (Gitarre, Piano, Gesang)
  • 2007 Ugly On The Inside - Owen (Gitarre, Piano, Gesang)

Weblinks