Mew

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die dänische Indie-Rockband Mew wurde im Jahr 1995 in Hellerup (Kopenhagen) gegründet.

Genre

Line-Up

Bandgeschichte

Die Band wurde schon in der Schule gegründet, als die Mitglieder für ein Künstlerprojekt einen Film drehen sollten. In ihrem Film ging es um die "Zerstörung von Mutter Erde" und um ihren Film einen passenden Sound zu geben, verfassten sie dazu eigenständig die komplette Hintergrundmusik.

Ihr erstes Album "A Triumph For Man" erschien 1997 in einer begrenzten Auflage von 2000 Stück. Das zweite Album "Half The World Is Watching Me" erschien 2000 auf ihrem selbst gegründeten Label Evil Office. Das dritte Album "Frengers" erschien 2003 bei Sony, es enthält sechs überarbeitete Lieder aus den ersten beiden Alben und vier zusätzliche neue Lieder. Ende September 2005 erschien dann ihr viertes Album "And The Glass Handed Kites", mit dem sie auch im restlichen Europa bekannter wurden.

2006 verließ der Bassist Johan Wohlert die Band, um mit seiner Freundin Pernille eine Familie zu gründen.

Zurzeit leben die Mitglieder in London.

Für den Sommer 2009 haben Mew ein neues Albumangekündigt, dessen Titel folgendes Gedicht ist: No More Stories/Are Told Today/I'm Sorry/They Washed Away//No More Stories/The World Is Grey/I'm Tired/Let's Wash Away angekündigt. Zuvor wurden die Songs Introducing Palace Players und Repeaterbeater als Singles veröffentlicht, welche außerdem auf der ebenfalls für den Sommer angekündigten No More Stories EP zu finden sein sollen.

Kollaborationen

  • Stina Nordenstam ist auf Her Voice is Beyond Her Years (auf dem Album Frengers, 2003) zu hören.
  • J. Mascis singt bei den Songs Why Are You Looking Grave? und An Envoy to the Open Fields (beide auf And The Glass Handed Kites).

Diskographie

Alben

  • 1997 A Triumph For Man
  • 2000 Half The World Is Watching Me
  • 2003 Frengers
  • 2005 And The Glass Handed Kites
  • 2009 No More Stories/Are Told Today/I'm Sorry/They Washed Away//No More Stories/The World Is Grey/I'm Tired/Let's Wash Away (17. August)

Singles

  • 1997 She Came Home For Christmas
  • 2002 Am I Wry? No?
  • 2003 Comforting Sounds
  • 2003 That Time On The Ledge
  • 2005 Apocalypso
  • 2005 Special
  • 2006 Why Are You Looking Grave?
  • 2006 The Zookeeper's Boy
  • 2007 Live Sessions EP
  • 2009 Introducing Palace Players
Compilation

Charts

Jahr Titel Charts
D DK UK US A CH S F NOR FIN NZ
2003 Frengers - 2 - - - - - - 6 36 -
2005 And The Glass Handed Kites - 2 - - - - 36 - 4 4 -
2006 A Triumph For Man - 8 - - - - - - - - -
Singles
2003 156 - - - - - - 11 - - - -
2003 Comforting Sounds - - 48 - - - - - - - -
2003 Am I Wry? No - - 47 - - - - - 16 - -
2003 She Came Home For Christmas - - 55 - - - - - - - -
2005 Apocalypso - - 75 - - - - - - - -
2005 Special - - 46 - - - - - - - -
2006 Why Are You Looking Grave - 20 53 - - - - - - - -
2006 The Zookeeper's Boy - - - - - - - - 13 - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Pitchfork
Singles
2006 The Zookeeper's Boy
92

Referenzbands

Trivia

  • In der High School zeichnete Jonas Bjerre einen Comic Strip mit dem Titel "Frengers", daher stammt nämlich auch der Titel ihres 3. Albums "Frengers". "Frengers" dient auch als Spitzname für die Band, viele eingefleischte Fans bezeichnen Mew lieber als die "Frengers".
  • 2000 gründeten Mew ihr eigenes Label Evil Office, auf dem ihr 2. Album "Half The World Is Watching Me" erschien.
  • 2003 wurde ihr Album "Frengers" von der "Danish Music Critics" zum Album des Jahres gewählt und sie selbst zur Band des Jahres.
  • Trent Reznor (Nine Inch Nails) schrieb über das 5. Mew-Album No More Stories... folgendes: Mew sent me a copy of their new record and it's really excellent. Very unusual and unexpected - a real "grower".[1]

Remixe

Mew werden geremixt von...

  • Mogwai - Why Are You Looking Grave?

Videoclips

MP3s

Weblinks

Quellen

  1. http://www.tonspion.de/musik/mew/musik/330252