Melissa Auf der Maur

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

Melissa Gaboriau Auf der Maur wurde 1972 als Tochter des Politikers Nick Auf der Maur und der Dramatikerin und Übersetzerin Linda Gaboriau geboren. Obwohl sie im französischsprachigen Bundesstaat Quebec aufwuchs, lernt sie zuerst Englisch. Ihre Großeltern stammen aus der Schweiz. Mit ihrer Mutter verbrachte sie ein Teil ihrer frühen Kindheit in Kenia. 1991 sah Auf der Maur in Montréal ein Konzert der Smashing Pumpkins. Als sie sich für einen Freund entschuldigte, der die Band mit Bierflaschen beworfen hatte, lernte sie Billy Corgan kennen und freundete sich mit ihm an. Als die Smashing Pumpkins zwei Jahre später wieder nach Montréal kamen, bat Melissa mit ihrer Band Tinker die Show eröffnen zu dürfen. Als die Band Hole ein Jahr später eine neue Bassistin suchte, empfahl Billy Corgan der Band Auf der Maur als Ersatz für die verstorbene Kristen Pfaff. Zwei Wochen vor dem Auftritt auf dem Reading Festival nahm sie den Job an und blieb bis zum 20. Oktober 1999. Im Jahr 2000 ersetzt sie D'Arcy Wretzky am Bass der Smashing Pumpkins. Nachdem sich die Pumpkins aufgelöst hatten, sang sie für kurze Zeit in der von ihr gegründeten Black Sabbath-Coverband Hand of Doom. 2002 gründete Auf der Maur mit Samantha Maloney (Ex-Hole), Paz Lenchantin (A Perfect Circle) und Radio Sloan The Chelsea. Nach kurzer Zeit zerbrach allerdings auch diese Band und Melissa konzentrierte sich auf ihr Soloalbum, welches im Februar 2004 unter dem Namen Auf der Maur erschien. Das Album wurde von Melissa und Chris Goss produziert und enthält Songs, die über mehrere Jahre hinweg zusammengetragen wurden. So finden sich auch Titel auf dem Album, die Auf Der Maur zusammen mit ihrer ersten Band Tinker geschrieben hatte. 2008 erscheint ihr zweites Soloalbum als Teil eines Multimedia-Projekts, das Musik, bewegte Bilder, Comics, Bücher und das Internet umfasst. Die Webseite zu diesem Projekt ging im August 2007 online.

Bands

Solo-Diskographie

Alben

  • 2004 Auf der Maur
  • 2010 Out of Our Minds

Singles

Kollaborationen

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH SV NL F P NOR FIN DK AUS NZ
2004 Auf der Maur 32 31 187 50 54 59 54 47
Singles
2004 Followed The Waves 35
2004 Real a Lie 33
2004 Taste you 51

Referenzbands

Coverversionen

Melissa Auf Der Maur covert

Videoclips

MP3s

Videos

Weblinks