Mad Romeo

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Mad Romeo wurden 1985 in Berlin gegründet und lösten sich 1990 auf.

Genre

Pop, Rock

Line-Up

Bandgeschichte

Die 1985 gegründete Gitarrenpopgruppe Mad Romeo versammelte während ihrer fünfjährigen Existenz diverse bekannte Namen aus dem Deutschrock- und New Wave-Popgeschehen der alten Bundesrepublik bzw. vor allem Berlins. Hervorgegangen unter anderem aus den NDW-Acts 1. Futurologischer Congress und der Funk-Truppe Flucht nach vorn, wurden Mad Romeo 1986 als erste Band für das neue Label ACT gesignt, das von den Produzenten Siegfried Loch, Annette Humpe und Jim Rakete gegründet wurde. Mastermind des Projekts war der Sänger und Gitarrist Nikkolai Weidemann, der bereits unter anderem mit den Einstürzenden Neubauten, Rio Reiser und Nick Cave zusammengearbeitet hatte. Die Produktion des ersten und einzigen Albums "Love Is the Leader" (erschienen 1989) übernahm der NDW-Veteran Reinhold Heil (Ex-Nina Hagen Band und Spliff), der während der aufwändigen Aufnahmesessions zur Platte auch als Musiker bei Mad Romeo mitwirkte. Mit den Singles "I'll Be Good" und "Paradise" sowie einem ziemlichen Promotionsaufwand sollte der Durchbruch zum Mainstreamerfolg gelingen, da der Gitarrenpop von Mad Romeo sich recht gut in den seinerzeit angsagten Sound von u.a. The Jeremy Days, Rainbirds oder The Rembrandts einreihte. Letztlich scheiterte die Band allerdings an ihren überzogenen Vorstellungen und löste sich bereits 1990 wieder auf.

Kollaborationen

auf "Love Is the Leader"

Diskographie

Alben
  • 1989 Love Is the Leader (LP/CD, ACT)
Singles/EPs
  • 1989 I'll Be Good (Maxi, ACT)
  • 1989 Paradise (Maxi, ACT)

Trivia

Referenzbands