MT Undertainment

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
MT Undertainment
Genres: Punk, Hardcore, Grunge, Indierock, Emo, Garage Rock, Experimentelle Musik / Avantgarde, Rock, Jazz, Ambient
Ort: Fürth / Portland / Seattle
Aktiver Zeitraum: seit 1984
Vertriebe: EFA, Semaphore, Indigo
Homepage: Empty Records Deutschland
eMpTy Records USA

MT Undertainment ist eine Plattenfirma, die 1984 in San Francisco gegründet wurde und seit 1985 einen Sitz in Deutschland hat. Sie ist mit ihren zahlreichen Tochterlabels, allen voran Empty Records, eines der langlebigsten und vielfältigsten deutschen Indielabels.

Geschichte

Die Geschichte der der Einfachheit halber unter MT Undertainment subsumierten Labelfamilie Empty Records beginnt im Jahr 1984 mit dem Release der Kompilations-Cassette "Numb Tongue No Taste", die der Kunststudent Joe Raimond aus San Francisco mit Beiträgen seiner Kommilitonen herausbringt. Dazu benutzt er den Labelnamen Masking Tapes und bringt zeitgleich die Debüt-MC seines eigenen experimentellen Projekts Doc Wör Mirran auf dem Nebenlabel eMpTy Records heraus. 1985 gerät Raimond während einer Tour der befreundeten Band Zyniker nach Darmstadt, beginnt dort als Grafiker zu arbeiten und lernt Florian Schück vom örtlichen Fanzine "Set for Action" kennen, mit dem er die Band Talking to the Toilet gründet. Wie es der Zufall will, ist ein alter Schulfreund von Raimond in Nürnberg als GI statroniert, und so verlagert sich das "Empty"-Projekt schließlich dorthin. Es erscheinen weitere Releases von Doc Wör Mirran, TTTT und Thumper aus Cassette und Vinyl sowie der erste Teil der Labelsampler-Reihe "Tour de Farce", welcher Bands und Künstler aus Ostblockstaaten oder afrikanischen und asiatischen Ländern beinhaltet. Bis Ende der Achtzigerjahre kommen noch diverse andere Acts zum Labelroster hinzu, darunter unter anderem die Grunge-Hoffnungsträger Cat Butt aus Seattle. 1989 erfährt das Labelprojekt eine Umstrukturierung: Florian Schück erwirbt fünfzig Prozent des Empty-Labels, während Thumper-Musiker Blake Wright in die USA zurückkehrt und in Portland das Schwesterlabel eMpTy Records gründet. Gleichzeitig wird mit Musical Tragedies ein weiteres Sublabel der deutschen Empty Records gegründet und mit EFA ein potenter Vertriebspartner gefunden. 1990 entsteht mit Moe Town noch ein Tochterlabel, das sich ausschließlich Veröffentlichungen von Bands aus Nürnberg widmet; es wird 1993 nach vier Veröffentlichungen wieder eingestellt. 1992 bringen Musical Tragedies mit einer Split-Single von Mudhoney und Sonic Youth die erste Vinyl-Veröffentlichung in Kreissägeoptik heraus, der noch zahlreiche weitere Editionen von so unterschiedlichen Künstlern wie Motörhead, Alice Cooper, Die Toten Hosen, Frank Zappa, Motorpsycho bis zu Frank Sinatra folgen. 1993 wird eine Kooperation mit dem kalifornischen Punkrock-Label Posh Boy abgeschlossen, in Folge derer Empty Records Neuauflagen alter Punk- und Hardcore-Klassiker von u.a. Agent Orange, Circle Jerks oder The Nuns herausbringen. 1995 zieht die Firma nach Fürth um und hat mit der CD "Explizite Lyrik" der Spaßrocker J.B.O. gar einen richtigen Verkaufshit.

1996 kommt es zum Streit zwischen der deutschen und der amerikanischen Empty-Dependance, als Joe Raimond und Florian Schück Blake Wright des Missmanagements beschuldigen und ihm untersagen, Platten unter dem "eMpTy"-Label zu veröffentlichen. De facto bringt Wright bis 2008 weiterhin Tonträger heraus, bis er die Labelarbeit schließlich einstellt. Außerdem wird, da eMpTy mittlerweile ein reines Punk-Label geworden ist, mit Mirran Threat ein weiteres neues Sublabel aus der Taufe gehoben, das ausschließlich für Doc Wör Mirran-Veröffentlichungen und zugehörige Soloprojekte vorgesehen ist. Mit Manifes T (Classic Rock) und Lonsdale Records (Oi, Streetpunk) folgen zudenm weitere Sublabels. Empty experimentieren auch weiter mit alternativen Tonträgerformaten wie dreieckigem Vinyl oder der damals neuen CD-Rom; 2001 wird mit MT3 ein Free-MP3-Sublabel gegründet. Nach dem Bankrott von EFA und Semaphore werden MT-Releases seit 2004 über Indigo vertrieben.

Seit 1995 operieren MT Undertainment mitsamt allen Sublabels von Fürth aus.

Sublabels

Empty Records hat seit 1984 eine große Anzahl von Tochterfirmen ins Leben gerufen, die teilweise nur kurze Zeit aktiv waren und sich meist einer bestimmten Sparte widmeten.

Masking Tapes

Empty Records

MongoThrob

eMpTy Records USA

Musical Tragedies

Moe Town

Marginal Talent

ManifesT

Mirran Threat

Lonsdale Records

MT3

Label-Compilations

  • 1984 Numb Tongue No Taste
  • 1985 Godfodder
  • 1985 Noise Behind the Iron Dustbin
  • 1985 Bored of Directors
  • 1987 Condom.In.Me.Um
  • 1987 Choke
  • 1987 Nürnberg Grunge Trials
  • 1988 Godsmell
  • 1988 Gears=Sex (Vol. 1-4)
  • 1990 Gears=Sex (Vol. 5-8)
  • 1992 Zillo
  • 1992 Mashin' up the Nation
  • 1993 Cheapolation
  • 1993 Clamchowder & Ice vs. Big Macs & Bombers
  • 1994 EMPTY Sampler
  • 1995 Lokale Leidenschaften
  • 1997 Sieger sehen anders aus (Vol. 1-4)
  • 1997 Kuschelpunk/Knuddelpunk I
  • 1998 Knuddelpunk II
  • 1998 EMPTY Sampler II
  • 1998 Wut auf Euch
  • 1999 Bloodstains
  • 2001 I Was a Punk Before You Was a Punk!
  • 2004 Empty Records Europe Sampler III
  • 2005 Aufbruch in die Endzeit

Diskographie

siehe MT Undertainment-Diskographie

Weblinks