MC Ren

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

MC Ren wurde am 14. Juni 1969 als Lorenzo Patterson in Compton, Los Angeles geboren und war Mitglied von N.W.A.

Genre

Hip Hop

Biographie

MC Ren wächst als Lorenzo Patterson in Compton auf und kommt 1988, nach deren ersten Album, als Bandmitglied zu N.W.A., noch während er zur Highschool geht. Dort ist er neben Ice Cube, Dr. Dre und Eazy-E einer der Hauptbeteiligten. Nach deren Ende startet er beim N.W.A.-Label Ruthless Records eine Solo-Karriere und veröffentlicht 1992 seine Debüt-EP "Kizz My Black Azz", die gleich auf Platz 12 der Albumcharts gelangt, was er sicher dem noch nachklingenden Erfolg seiner bisherigen Band zu verdanken hat. Er konvertiert zum Nation Of Islam und schließt mit Ice Cube Frieden. 1993 erscheint sein erstes Album "Shock Of The Hour", auf dem er mit DJ Train zusammenarbeitet und das es in die Top 30 schafft. Train stirbt kurz darauf bei einem Feuer. MC Rens nächstes Album "Da Villain In Black" ist schon weniger erfolgreich, sein bisher letztes Album "Ruthless For Life" floppt 1998, trotz einem Aufgebot an Stargästen. Angeblich arbeitet er seit 2002 an einem neuen Album

Neben seiner Solokarriere, schreibt und produziert er außerdem für andere Künstler, u.a. für seine ehemaligen Kollegen Dr. Dre, Eazy-E und Ice Cube und hat Gastauftritte bei anderen Rappern, z.B. Public Enemy oder Paris.

Bands

Kollaborationen

auf Shock Of The Hour

auf The Villain In Black

auf Ruthless For Life

Kollaborationen bei anderen Künstlern

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F NOR FIN NZ
1992 Kizz My Black Azz - 12 - - - - - - - -
1993 Shock Of The Hour - 22 - - - - - - - -
1996 Da Villain In Black - 31 - - - - - - - -
1998 Ruthless For Life - 100 - - - - - - - -
Singles
1993 Same Ol' Shit - 90 - - - - - - - -

Als Produzent

Kompilationsbeiträge

Videoclips

Weblinks