Loxiran

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Hardcore

Line-Up

Bandgeschichte

Loxiran gab es zwischen 1996 und 1998. Sie waren Mitgründer und prominentester Vertreter der sog. "Northcore"-Bewegung innerhalb der DIY-Hardcoreszene Deutschlands Ende der 90er Jahre. Die Mischung aus eingängigem New-School-Hardcore, guten politischen deutschen Texten (damals wie heute eher eine Ausnahme) und einem symphatischen Auftreten bei ihren Konzerten machten Loxiran schnell in der deutschen Szene populär. Das selbstveröffentlichte Demo-Tape war 1996 rasch ausverkauft; die erste 7" mit neuen Songs folgte Anfang 1997 auf dem Norddeutschen Szene-Label Per Koro. Sporadischen Auftritten im norddeutschen Raum folgte im Februar 1998 eine erfolgreiche deutschlandweite Tour. Neben dem Bekanntheitsgrad wuchs jedoch auch der Druck auf die Band. Im Frühjahr 1998 wurde eine neue Platte aufgenommen; es kam zu musikalischen Differenzen innerhalb der Band und bald stand fest, dass man zukünftig getrennte Wege gehen wolle. Die Platte erschien als Vinyl-10" und CD (auf der als Bonus auch die Songs der 7" enthalten war) pünktlich zum Abschiedskonzert der Band auf dem Festival in Kassel-Immenhausen am 03.07.1998. Nach der Trennung von Sänger Tobias machte der Rest der Band mit dem neuen Sänger Ulf eine Zeit lang unter dem Namen Chispa weiter, veröffentlichte eine Single und eine Split-CD mit Enfold, bevor sie sich erneut auflöste.

Die Bedeutung der Band für die deutsche Hardcore-Szene wird auch daran deutlich, dass - selbst ca. 10 Jahre nach ihrer Auflösung - der unspektakuläre My-Space-Auftritt (Link s.u.) knapp 10.000 Profilaufrufe innerhalb eines Jahres verzeichnen konnte.

Trivia

  • Die Namensgebung war Zeit ihres Bestehens ein Geheimnis der Band (Internet war noch nicht verbreitet und "googlen" daher unmöglich). Mittlerweile ist jedoch bekannt und von ehemaligen Mitgliedern bestätigt: zu Beginn probte die Band im Keller des Elternhauses eines Bandmitglieds und fand dort eine Packung "Loxiran" (ein Insektizid gegen Ameisen) der Firma Neudorff. Der Name klang cool und ungewöhnlich und wurde kurzerhand für die Band übernommen.
  • Ein Restbestand von 300 Stück der ersten 7", für die bei der regulären Veröffentlichung 1997 nicht genug Booklets gedruckt wurden, wurde 2001 mit 5 verschiedenen zusammenkopierten Covern ("Rip-Offs" von bekannten Hardcore 7"es) auf den Markt gebracht.
  • Ausnahmslos alle Veröffentlichungen Loxirans sind heute gesuchte Sammlerstücke.

Diskographie

Alben
Singles/EPs
Sonstige
  • Demo-Tape "kinder der zukunft" (Eigenveröffentlichung), 1996


Weblinks

http://www.myspace.com/115134888