Ladyfest

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Ladyfest ist eine zumeist nicht-kommerzielle Veranstaltung, die hauptsächlich von Frauen organisiert wird, dabei grundsätzlich offen für alle ist.

Hauptziele eines Ladyfestes sind, der Unterrepräsentation von Frauen und Mädchen innerhalb der Musik- und Kunstszene entgegenzutreten und Strategien gegen herrschende Ausschluss- und Unterdrückungsmechanismen zu entwickeln. Die Wurzeln der Ladyfest-Idee liegen in der Riot Grrrl Bewegung.

Das erste Ladyfest fand im August 2000 in Olympia (Washington) statt. Im Jahr darauf gab es fünf Veranstaltungen dieser Art, darunter auch eine in Europa, in Glasgow (Schottland). Seither hat die Anzahl der weltweit organisierten Ladyfeste jährlich zugenommen. Das erste Ladyfest in Deutschland fand 2003 in Hamburg statt.

Die verschiedenen Ladyfest-Veranstaltungen sind jeweils eigenständig organisiert und stehen, außer im ideellen Sinne, nicht miteinander in Verbindung.

Weblinks