Legendary Jim Knopf

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von LJK)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Legendary Jim Knopf wurde im Jahr 1989 in Neuenkirchen-Vörden (Deutschland) gegründet.

Genre

Rock, Independent Rock

Line-Up

  • Markus Lehnert (Gesang, Gitarre)
  • Magnus Bornhorst (Gitarre, Mandoline, Bouzouki)
  • Daniel Starmann (Bass, Gesang)
  • Michael Poske (Drums)
  • Niko Faber (Drums), ab 2011

Bandgeschichte

Die vierköpfige Band spielte bis 2001 Independent Rock und beeinflusste die Musikszene des norwestdeutschen Tieflandes in den 1990er Jahren. Im Laufe der Jahre spielten die vier Musiker auf diversen Festivals im Oldenburger Münsterland und traten als Support von namhaften Bands wie The Bates, Kennzeichen D und M. Walking on the Water auf. Auch als Gast auf einem Festival, das von radio FFN, sicherlich einem der bekanntesten norddeutschen Radiosender, organisiert und vom damaligen Independent-Kult-Moderator Ecki Stieg präsentiert wurde, wusste die damals noch junge Band absolut zu überzeugen. Promoted und gefördert wurden die vier "Knöpfe" von Dirk Haring, dem Gründer des Bunnen-Rock-Festivals, auf dem man als Vorband von Die Happy auftrat, bevor man sich aus privaten Gründen trennte. Im Jahr 2011 trat man einmalig als Gastband auf dem Neuenkirchener Jugendtanz-Revival auf. Für diesen Kurzauftritt konnte Niko Faber als Ersatz für Michael Poske am Schlagzeug gewonnen werden.

Am 23.04.2016 präsentierte sich die Band zu einem Revival-Konzert unter dem Motto "750 Jahre Legendary Jim Knopf" dem Publikums des Kulturbahnhofs in Neuenkirchen. Zu diesem Auftritt nahm Niko Faber erneut den Platz von Michael Poske an den Drums ein. Unterstützt wurde die Band von den Formationen "Protect your ears" und "Friends", deren Musiker alle ebenfalls aus dem Bekanntenkreis der Band stammen. Im vollbesetzten Kulturbahnhof präsentierte sich die Band in absoluter Spielfreude und beendete das abwechslungsreiche Set vor einem begeisterten Publikum. Im Rahmen des Auftritts verwirklichte die Band die Idee eines Akustik-Sets und präsentierte drei rockige Klassiker der Band in völlig neuem Gewand.

Referenzbands

Diskographie

Alben
  • 1993 Legendary Jim Knopf (CD, T93 Music/Eigenvertrieb)
  • 1999 Live '90-'96 (Doppel-CD, T93 Music/Eigenvertrieb)
  • 2001 Once upon a time (CD, T93 Music/Eigenvertrieb)

Anlässlich des "750 Jahre Legendary Jim Knopf"-Konzerts im April 2016 veröffentlichte Magnus Bornhorst als Gitarrist der Band unter seinem Pseudonym Garden of Lords im Eigenvertrrieb das Album "Garden of Lords presents: 750 years! Legendary Jim Knopf". Auf dieser CD sind 12 Klassiker von "Legendary Jim Knopf" enthalten, die auch von Markus Lehnert als Originalsänger der Band eingesungen wurden.

Coverversionen

Auf Live-Auftritten präsentierte die junge Band gerne auch mal Coverversionen im eigenen Gewand. Dazu gehörten auch folgende Versionen, die auf ihrer Live-CD zu finden sind:

Aber auch Versionen vom Time Warp, The Passenger von Iggy Pop oder Dancing with Myself von Billy Idol brachte man zum Besten, nicht zu vergessen Word Up in der Version von Gun, das den Höhepunkt Ihres letzten Bunnenrocks darstellte. 51st state von New Model Army und Like a hurricane von Neil Young, angelehnt an eine Coverversion von The Mission, gehörten ebenfalls zum Zugaben-Repertoire der Band.

MP3s

Weblinks