L7

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Grunge, Metal, Riot Grrrl

Line-Up

Letzte Besetzung:

Frühere Mitglieder:

Bandgeschichte

Die Band wurde 1985 von Sparks und Gardner gegründet, Finch und Plakas kamen später dazu. Ihr erstes Album erschien bei Epitaph Records, 1989 wechselten sie zu Sub Pop. Das 1992er Album "Bricks Are Heavy", produziert von Butch Vig, wird allgemein als ihr wichtigstes Album angesehen. Das vorerst letzte Studioalbum "Slap Happy" (1999) floppte in den USA und in Europa. Finch erklärte ihre Mitgliedschaft für beendet und ist mittlerweile Sängerin der Band The Shocker. Auch Sparks beschäftigte sich mit anderen musikalischen Projekten. Laut der Website der Band hängt die Zukunft von L7 in der Luft.

Diskographie

Alben

Singles

Kompilations-Beiträge

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F NOR FIN NZ
1992 Bricks Are Heavy - 160 24 - - - - - - -
1994 Hungry For Stink - 117 26 - - 47 - - - -
1997 The Beauty Process: Triple Platinum - 172 - - - - - - - -
Singles
1992 Pretend We're Dead - - 21 - - - - - - -
1992 Everglade - - 27 - - - - - - -
1992 Monster - - 33 - - - - - - -
1992 Andres - - 34 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Spex
1992 Bricks Are Heavy
-
39
-
Singles
1990 Shove
39
-
21
1992 Pretend We're Dead
-
9
-

All-Time-Charts

Bricks Are Heavy

Trivia

  • Der Bandname leitet sich aus dem in den 1950ern entstandenen Slang-Wort "L7" für Spießer ("Square") ab. Es bezieht sich auf das Rechteck, die entsteht, wenn man mit Daumen und Zeigefinger einer Hand ein L formt und dieses an die andere Hand hält, mit der man auf gleiche Weise eine 7 formt. Anschaulich gemacht von Uma Thurman in Quentin Tarantinos "Pulp Fiction".
  • Im Film "Serial Mom" von John Waters (USA 1994) tritt die Band unter dem Namen "Camel Lips" auf.
  • Beim Reading Festival 1992 entfernte Donita Sparks ihren Tampon auf der Bühne und warf ihn ins Publikum.
  • 1991 gründete die Band die Pro-Abtreibung- und Frauenrechtsgruppe Rock For Choice, die auch von Bands wie Nirvana, Pearl Jam, Red Hot Chili Peppers and Rage Against The Machine unterstützt wurde.

Referenzbands

Coverversionen

L7 covern...

L7 werden gecovert von...

Weblinks