Krist Novoselic

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krist Novoselic
Krist Novoselic mit Eyes Adrift, 2002
Krist Novoselic mit Eyes Adrift, 2002
Herkunft: Compton, Kalifornien, USA
Geboren: 16. Mai 1965 (52 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 1987
Genres: Grunge, Alternative Rock
Instrumente: Bass, Akkordeon, Gesang
Homepage: MurkySlough.com
Bands:
Nirvana
Sweet 75
The No WTO Combo
Eyes Adrift
Flipper

Krist Novoselic (auch Chris Novoselic) war Gründungsmitglied von Nirvana, bei denen er von 1987 bis 1994 Bass spielte. Seither hat er sich in verschiedenen kurzlebigen Projekten musikalisch betätigt und ist außerdem in seinem Heimat-Bundesstaat Washington politisch aktiv.

Biographie

Der kroatisch-stämmige Musiker Krist Novoselic wuchs zunächst in Kalifornien auf, bis seine Familie nach Aberdeen in Washington zog. Einige Zeit verbrachte er auch bei Verwandten in Jugoslawien, wo er sowohl die dortige regionale Musikkultur als auch globale Phänomene wie Punkrock kennen lernte. Über seinen jüngeren Bruder Robert lernte Krist Mitte der 1980er den zwei Jahre jüngeren Kurt Cobain kennen, und die beiden Punk- und Melvins-Fans wurden Freunde. Etwas später gab Cobain Novoselic ein Tape seiner ersten Band Fecal Matter und fragte, ob man eine Band gründen wolle. Auf diese Weise entstanden 1987 die embryonalen Nirvana, bei deren langer Reihe von wechselnden Schlagzeugern und Zweitgitarristen Novoselic und Cobain die einzigen Fixpunkte im Lineup waren.

Es folgte 1991 der Durchbruch zum globalen Superstardom mit "Nevermind" sowie die rasanten Jahre des Grunge-Hypes bis zu Kurt Cobains Selbstmord 1994. Insbesondere Novoselic wurde von dem Verlust seines besten Freundes Cobain hart getroffen, und ähnlich wie der damalige Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl zog sich auch der Bassist nach dem Ende von Nirvana aus der Öffentlichkeit zurück. Während Grohl allerdings kurze Zeit später mit den Foo Fighters durchstartete, zögerte Novoselic auch nach Ablauf der Trauerzeit, wieder in großem Stil auf die Bühne zurückzukehren.

Novoselics erstes Projekt nach dem Ende von Nirvana war das Duo Sweet 75, das er 1995 mit der venezolanischen Straßensängerin Yva Las Vegas ins Leben rief. Dies schlug allerdings weder musikalisch noch kommerziell hohe Wellen, da es sich eher in einem ruhigeren Bereich des Weltmusik-inspirierten Indierock bewegte und es zudem bis 1997 dauerte, ehe ein erstes Album veröffentlicht wurde. Das Projekt wurde nicht kontinuierlich fortgeführt, sondern über die Jahre hinweg gelegentlich reaktiviert. 1999 war Krist Novoselic Teil der One-off-Punkrock-Supergruppe The No WTO Combo, die anlässlich des Weltwirtschaftsgipfels 1999 in Seattle zusammenfand. Dazu gehörten außer Novoselic noch Jello Biafra (Ex-Dead Kennedys), Kim Thayil (Ex-Soundgarden) sowie die Sweet 75-Schlagzeugerin Gina Mainwal, allerdings bestand die Band nur während des Gipfels und löste sich danach wieder auf. Eyes Adrift, Novoselics 2002 formiertes nächstes Musikprojekt, war eine weitere Alternative-Supergroup, die neben Novoselic aus Curt Kirkwood (Meat Puppets) und Bud Gaugh (Sublime) bestand. Hier war Krist Novoselic auch erstmals als Leadsänger zu hören und bestritt auch einen Großteil des Songwritings auf dem einzigen, selbstbetitelten Album der Band. Da aber auch dieser Gruppe kein Erfolg beschieden war, lösten sich Eyes Adrift bereits 2003 wieder auf.

Nach diesen Erfahrungen kündigte Novoselic an, sich ganz aus dem Musikgeschäft zurückziehen zu wollen und nur noch zum eigenen Vergnügen an Songs zu arbeiten. Er konzentrierte sich stattdessen auf politische Aktivitäten im Rahmen der Demokratischen Partei, die sich meist im Bereich von Anti-Zensur und Wahlrechtsreform bewegten. Er hatte ebenfalls in Betracht gezogen, sich um den Gouverneursposten von Washington zu bewerben, sich dann aber dagegen entschieden. Krist Novoselics erstes Buch, "Of Grunge and Government: Let's Fix This Broken Democracy", erschien im Jahr 2004 und befasste sich mit der Forderung nach mehr basisdemokratischer politischer Initiative, aber auch mit der Entstehung und dem Aufstieg von Nirvana.

Von 2006 bis 2008 war Krist Novoselic auch musikalisch wieder aktiv, als er der Punk-Legende Flipper zunächst als Tourbassist beitrat und dann auch Material für ein noch unveröffentlichtes Album mit einspielte. Im September 2008 verließ er die Gruppe jedoch wieder, da die organisatorischen Umstände nicht mehr zu bewältigen waren.

Referenzkasten

  • Die unterschiedlichen Schreibweisen von Novoselics Vornamen resultieren daraus, dass er während seiner Kindheit noch den jugoslawischen Namen Krist trug, später jedoch zur amerikanisierten Schreibweise Chris überging. Erst nach einem Besuch in Kroatien 1993 kehrte er offiziell zum Vornamen Krist zurück.

Trivia

  • Krist Novoselic ist Vegetarier.
  • Dave Grohl hatte 1995 bei Novoselic angefragt, ob er den Foo Fighters beitreten wolle, doch lehnte dieser ab, da er nicht mehr im Rampenlicht stehen wollte.
  • Novoselic führte 1998 Regie bei der Pseudo-Dokumentation "The Beauty Process" über die Gruppe L7.

Referenzkünstler

Weblinks