Kool Thing

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonic-Youth-Songs
Kool Thing
100%
Sugar Kane
The Diamond Sea
Little Trouble Girl

Der Song Kool Thing vom Album Goo ist 1990 einer der ersten Crossover-Songs, in denen sich Rock und Hip Hop treffen. Das Video wird von Tamra Davis gedreht und Chuck D ist dort zu sehen.

Zum Song

Public Enemy waren Anfang der Neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts eine der erfolgreichsten und wohl auch gefürchtetsten Bands, nachdem sie gerade ihr neues Album Fear of a Black Planet veröffentlicht hatten.

Auf der anderen Seite waren Sonic Youth nach ihrem erfolgreichen Album Daydream Nation gerade zum Major Geffen gewechselt.

Zu diesem Zeitpunkt treffen sich also der "Messenger of Prophecy", dessen Konzerte von bandeigenen Bodyguards (S1W's) im Militärlook beaufsichtigt werden, und Kim Gordon von der Noise-Rock-Band Sonic Youth.

Dieser für beide Seiten mutige Song thematisiert den Sexismus, der besonders im Rap gerne gefeiert wird.

Chuck D wird hier gefragt: „fear of a female planet?“, worauf er antwortet "fear of a female planet!", darauf Kim Gordon:"...we can still be friends".

Trivia

  • Eigentlich hatte Kim Gordon LL Cool J für diesen Song vorgesehen, aber schließlich kam Chuck D ins Studio und improvisierte seinen Beitrag innerhalb von fünf Minuten.
  • Thurston Moore weigerte sich sieben Jahre lang, das Lied live noch einmal zu spielen. Erst auf ihrer Tour im Jahr 2000 konnte man Kool Thing wieder hören.
  • Der Song befindet sich auf dem Spiel Guitar Hero III: Legends of Rock.

Line-Up

Tonträger

  • Erscheint 1990 auf dem Album "GOO", das als erstes Sonic Youth Album auf einem Majorlabel (Geffen) erscheint.
  • Das Lied ist die erste Singleauskopplung des Albums im gleichen Jahr.
  • Goo Demos (demo)
  • 1991: The Year Punk Broke (live '91)
  • Hits Are for Squares


Single 1990

CD 10"

1. Kool Thing (LP Version)
2. That's All I Know (Right Now)
3. Dirty Boots (Rock And Roll Heaven Version)
4. Kool Thing (8-Track Demo Version)

Lyrics (Auszug)

Mittelteil von Kim Gordon und Chuck D gesprochen:

Chuck D: Yeh. Tell em bout it. Hit em where it hurts.

Kim: Hey kool thing, come here. Sit down beside me. There's something I gotta ask ya. I just wanna know, what are you gonna do for me? I mean, are you gonna liberate us girls from male white corporate oppression?

CD: Tell it like it is.

K: Hmm?

CD: Yeh

K: Don't be shy.

CD: Word up.

K: Fear of a female planet?

CD: Fear of a female planet. Fear it baby.

K: I just want you to know that we can still be friends.

CD: Let everybody know.

K: comeoncomeoncomeoncomeon