Karateclub

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herkunft: Düsseldorf, Deutschland

Karateclub waren eine Rock'n'Roll-Punkband aus Düsseldorf.

Line-Up

Bandgeschichte

Karateclub bestand aus Mitgliedern der Underground-Bands Free Yourself, Hack Mack Jackson, Bratseth und Mindmachine. Gegründet im Jahre 2000 unter dem Namen Disco Inferno, veröffentlichten sie noch im selben Jahr ihr erstes Demo Need More Hell und hatten erste Auftritte mit Acts wie Aerobitch, The Cumshots und Poison Idea. Im Jahre 2002 folgte dann das zweite Demo Songs For More Emotion, und die Band begab sich auf Tour und spielte eine Reihe von Konzerten, unter anderem in Bilbao (Bilborock) und Madrid.

Im Jahre 2005 hatte sich die Band in Karateclub umbenannt, und veröffentlichte kurz darauf ihre erste Platte.

Nachdem sich kein Plattenlabel für die bereits aufgenommen zweite Platte fand, gab die Band im Dezember 2009 ihre Auflösung bekannt. Auf ihrem umjubelten Abschiedskonzert im Düsseldorfer Kult-Club AK 47 wurde die Karateclub 2 Platte gratis an die Gäste verteilt.

Diskographie

  • 2000 Demo "Need more Hell"
  • 2002 Demo "Songs for more Emotion"
  • 2005 Karateclub (Bloody Baron Records / Soulfood)
  • 2009 Karateclub 2 (Karateclub Records)

Weblinks