Kaiser Chiefs

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kaiser Chiefs

Die britische Band Kaiser Chiefs wurde im Sommer 2003 in Leeds (England) gegründet.

Genre

Britpop, Indie Rock

Line-Up

Bandgeschichte

1989 spielten Hodgson und Rix zum ersten Mal öffentlich, genauer vor ihrer Grundschulklasse mit dem Beatles-Stück "Rocky Raccoon". Rix bediente damals noch die Gitarre. Der spätere Kunststudent Wilson versuchte sich wenig später als Sänger in diversen Schulbands. Ende der 90er gründeten die Drei zusammen mit White und Baines die Band Runston Parva, welche man später in Parva umbenannte. Sie wurden vom Indie-Label Mantra unter Vertrag genommen, jedoch wurde dieses von seinem Besitzer Beggar's Banquet im Oktober 2002 geschlossen. Die Band bekam keinen Vertrag anderweitig und begann so als die Kaiser Chiefs im Frühjahr 2003 den kompletten Neubeginn mit totalen Verzicht auf die Parva-Songs. Es folgten positve Resonazen auf ein aufgenommenes Demo und ein Auftritt mit den damals unbekannten Franz Ferdinand zu denen die Chiefs heute noch Beziehungen haben. Ein Vertrag blieb jedoch aus. Also unterschrieb man beim kleinen Label Drowned In Sound und organsierte eigene Clubnächte und Medienauftritte. Im April 2004 stand die erste Single "Oh My God" auf Platz 66 der UK-Charts. Die gestiegene Aufmerksamkeit bedeute einen Wechsel zu B-Unique. Im November steht "I Predict A Roit" in Großbritanniens Top-20. Das befähigte sie zur Teilnahme an der NME-Tour-2005. Das 2005 erschiene Debütalbum war das meistverkaufteste Album des Jahres in Großbritannien.

Kollaborationen

auf Off With Their Heads

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Anderes

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN AUS NZ
2005 Employment 55 2 86 - - 40 133 - - - -
2007 Yours Truly, Angry Mob 6
1
45 5 11 31 45 13 - 9 39
2008 Off With Their Heads 29 2 55 25 19 - 58 29 - 12 34
Singles
2004 I Predict A Riot - 22 - - - - - - - - -
2005 Oh My God - 6 - - - - - - - - -
2005 Every Day I Love You Less And Less - 10 - - - - - - - - -
2005 I Predict A Riot 79 9 - - - - - - - - -
2005 Modern Way - 11 - - - - - - - - -
2007 Ruby 11
1
- 14 13 - - 16 - - 29
2007 Everything Is Average Nowadays 99 19 - - - - - - - - -
2007 The Angry Mob - 22 - - - - - - - - -
2008 Never Miss a Beat 76 5 - 65 - - - - - 47 -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex NME Musikexpress Intro Visions Les Inrocks Spex Musikexpress Intro Rolling Stone Visions
2005 Employment
49
5
4
10
34
-
14 - 16 23 15
2007 Yours Truly, Angry Mob
-
46
-
-
-
-
- - - - -
Singles
2005 I Predict A Riot
33
18
-
22
-
-
41 9 24 15 -
2005 Oh My God
28
11
-
6
-
-
24 - 40 - -
2005 Everyday I Love You Less And Less
-
-
-
-
-
11
22 - - - -
2007 Ruby
-
-
-
22
-
-
50 14 27 8 -
2008 Never Miss a Beat
-
-
29
-
-
-
- - - - -

All-Time-Charts

Employment

Kompilationsbeiträge

Coverversionen

Kaiser Chiefs covern...

Kaiser Chiefs werden gecovert von...

Referenzkasten

  • Der Name stammt von der südafrikanischen Fußballmannschaft Kaizer Chiefs, der Stammmannschaft des Leeds United Verteidigers Lucas Radebe

Referenzbands

Trivia

  • Employment war das viertmeistverkaufte Album des Jahres in UK (1.312.000 Stück)
  • Bandheld Damon Albarn von Blur sang bei einem Kaiser-Chiefs-Konzert in Toronto einen Song
  • Graham Coxon (Blur) ist auf dem Debutalbum auch vertreten: er startet sein eigenes Motorrad, das auf "Saturday Night" zu hören ist
  • produziert wurde das Debutalbum von Stephen Street (The Smiths, Morrissey, Blur – Stammproduzent)
  • der Refrain ihrer ersten Top10-Single Oh My God wird in England mit leicht verändertem Text als Fußball-Fangesang verwendet (Oh my god, we can't believe / we've never been this good away from home)
  • waren die einzige britische Band, die beim amerikanischen Teil von Live8 spielten
  • 2005 Auszeichnung mit dem Radar-Award des NME (Auszeichnung für die up-and-coming-Band des Jahres)
  • die Songs schreiben Drummer Hodgson und Sänger Wilson
  • gewannen bei den Brit Awards 2006 gleich 3 Auszeichnungen in den Kategorien "Best British Rock Act", "Best British Live Act" und "Best British Group"

Videoclips

MP3s

Videos

Siehe auch

Weblinks