Joris-Karl Huysmans – À rebours

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
À Rebours
dt.: Gegen den Strich
Joris-Karl Huysmans
Jahr: 1884
Seitenzahl: 316 Seiten
Preis: 8,00 €
Verlag: Reclam
ISBN: ISBN 3-15-008754-6


Gegen den Strich ist das zentrale Werk der Dekadenz von Joris-Karl Huysmans, das von einigen Musikern als Referenz verwendet wurde. So ist auf Tocotronics Album Pure Vernunft darf niemals siegen ein Song danach benannt wie es auch von den Babyshambles einen Song gibt, der den Originaltitel des Buches (A Rebours) trägt.

Erwähnenswert ist Gegen den Strich vor allem auch, weil es in der gesamten Literaturgeschichte niemals wieder eine so treffende Beschreibung des Indiesnobismus gegeben hat:

"denn wie die schönste Arie der Welt gemein und unausstehlich wird, sobald sie der Pöbel summt und die Straßenorgel sich ihrer bemächtigt, so wird auch das Kunstwerk, das den falschen Künstler anregt, dessen Wert die Dummköpfe nicht bestreiten und das sich nicht damit begnügt, die Begeisterung von wenigen zu erregen, für die Kenner entweiht, wird banal, fast abstoßend."