John Bigley

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Bigley
John Bigley mit The U-Men
John Bigley mit The U-Men
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Aktiver Zeitraum: seit 1981
Genres: Grunge, Post-Punk
Instrumente: Gesang
Bands:
The U-Men
The Crows

John Bigley war Sänger von The U-Men und The Crows.

Biographie

Als Tom Price und Charlie Ryan im Jahr 1981 nach weiteren Mitgliedern für ihr noch unbenanntes neues Bandprojekt suchten, stießen sie bei einer Party auf den damals schon legendenumwobenen Hünen John Bigley und fragten ihn, ob er als Sänger bei ihnen einsteigen wolle. Bigley, obwohl er noch nie einen Ton in ein Mikrofon gesungen hatte, sagte zu, und so wurden die legendären The U-Men geboren. Insbesondere durch Bigleys Ehrfurcht gebietende Präsenz und sein manisches Auftreten erspielte sich die Gruppe den Ruf als einflussreichste, aber auch gefährlichste Band der Post-Punk-Szene von Seattle, die massiven Einfluss auf die nachfolgende Generation von Grunge-Bands ausübte. Nachdem die U-Men einen Track zur wegweisenden "Deep Six"-Kompilation beisteuerte, löste sie sich im Jahr 1989 auf, und Bigley gründete zusammen mit Drummer Charlie Ryan The Crows, die auf Amphetamine Reptile veröffentlichten und sich 1994 im Niedergang des Grunge-Hypes ebenfalls wieder auflösten. Heute ist John Bigley Restaurantbesitzer, genießt als (über-)lebende Legende aber nach wie vor großen Respekt.

Weblinks