Jake Scott

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Britischer Regisseur (*1965), der Musikvideos, Werbespots und Filme dreht und der Sohn von Regisseur Ridley Scott (Gladiator, Alien) ist.

Biografie

Scott beginnt seine Regiekarriere mit Werbespots für die er einige Preise gewinnt. Richtigen Erfolg hat er jedoch mit Musikvideos, da einiger seiner Clips zu den bekanntesten der Musikvideohistorie gehören: Everybody Hurts von R.E.M., Fake Plastic Trees von Radiohead oder auch Reptilia von The Strokes. Vor allem Everybody Hurts wird mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Nach einigen Assistentenjobs im Filmgeschäft dreht er 1999 seinen Debütfilm Plunkett & Macleane, der ihm so etwas wie einen Achtungserfolg beschert. Er ist bei Black Dog Films.

Videografie

Filmografie

  • 1999 Plunkett & Macleane
  • 2009 Welcome to the Rileys

Weblinks