Identity Crisis

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Punk

Line-Up

Bandgeschichte

Bevor es ihn zurück in seine Heimatstadt Seattle verschlug, spielte der spätere Soundgarden-Gitarrist Kim Thayil in den späten 70ern und frühen 80ern in diversen Punkbands in Chicago. Die einzige davon, welche es auf eine eigene Aufnahme brachte, war die Gruppe Identity Crisis, deren 3-Track-EP Pretty Feet 1980 in 500er-Auflage auf Cirkle Records erschien. Es existieren zwar noch weitere Aufnahmen der Band, die insgesamt fünf Liveshows spielte, doch ist fraglich, ob diese noch einmal veröffentlicht werden. Außer dem späteren Grunge-Prionier Thayil ist vom Lineup der Band noch Bassist John Pavitt erwähnenswert, dessen Bruder Bruce Pavitt später mit Thayil nach Seattle ziehen und dort das legendäre Label Sub Pop gründen sollte.

Diskographie

Singles/EPs

Trivia

  • Die Pretty Feet-EP wurde in Kim Thayils Keller aufgenommen.

Referenzbands

Weblinks