Home Alive

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Home Alive - The Art of Self Defense
Veröffentlicht: 20. Februar 1996
Label & Vertrieb: Epic
Albumlänge: 65:01 Min. (CD 1)
69:07 Min. (CD 2)
Genre: Compilation
Formate: Doppel-CD

"Home Alive – The Art of Self Defense" ist eine Benefiz-Compilation zugunsten der "Home Alive"-Organisation gegen Gewalt an Frauen aus dem Jahre 1996.

Zum Album

Am 7. Juli 1993 wurde Mia Zapata, die Sängerin der Grunge/Punk-Hoffnung The Gits aus Seattle, auf dem Nachhauseweg erst vergewaltigt und dann brutal ermordet. (Ihr Mörder konnte erst 2003 identifiziert und gefasst werden.) Nach diesem Vorfall, der die lokale Szene nachhaltig schockte, gründeten neun Frauen aus Zapatas Freundeskreis die Organisation Home Alive, die sich gegen Gewalt gegen Frauen in jeglichem Sinne richtete. 1996 kam dann diese Benefiz-Compilation auf dem Sony-Ableger Epic heraus, auf dem zahlreiche Künstler aus der Grungeszene, aber auch aus Riot Grrrl, Punk, Avantgarde und Spoken Word teilweise exklusive Beiträge beisteuerten. Zu den bekannetsten Namen dürften die großen Grunger von Nirvana, Pearl Jam und Soundgarden zählen, aber auch Bands aus der zweiten und dritten Reihe (The Presidents of the United States of America, Love Battery, Supersuckers, 7 Year Bitch oder The Posies) nebst beißenden Wortbeiträgen von u.a. Jello Biafra (Dead Kennedys), Exene Cervenka, Lydia Lunch, Jim Carroll oder Andrew Horwitz steuerten Tracks zur guten Sache bei. Besondere Erwähnung verdienen noch die generationenübergreifende Riot Grrrl-Nummer Go Home, den Joan Jett, Kathleen Hanna (Bikini Kill) und andere zum Besten geben, die Mia Zapata-Solonummer Social Love sowie It's Just a Little Bit of Everything des damals bereits seit fünf Jahren verstorbenen Beatnik-Poeten Jesse Bernstein. Das Album erschien als Doppel-CD, im Booklet finden sich weitere Informationen über Künstler und die "Home Alive"-Organisation.

Tracklisting

CD 1:

  1. Jello Biafra: Rob Now Pay Later (0:48)
  2. Shark Chum: W.C. (1:44)
  3. Fastbacks: Time & Matter (2:37)
  4. The Gits: Guilt Within Your Head (2:27)
  5. Green Apple Quick Step: Party Dream (3:46)
  6. Jim Carroll: Nightclubbing (1:52)
  7. Monster Truck Driver: Time Is Dead (2:04)
  8. Nirvana: Radio Friendly Unit Shifter (Live) (4:25)
  9. Cristien Storm: I'm Sorry (2:13)
  10. Supersuckers: She's My Bitch (1:43)
  11. Tribe 8: Frat Pig (3:45)
  12. Bobby Miller: Keep Your Mouth Off My Sisters (2:09)
  13. Pearl Jam: Leaving Here (2:53)
  14. 7 Year Bitch: Mad Dash (2:17)
  15. The Body Has a Head: A Little Restraint (1:22)
  16. Lydia Lunch: Why We Murder (3:12)
  17. Los Hornets: Dig It! (1:25)
  18. Gretta Harley: Digging & Striking (3:34)
  19. The Posies: Limitless Expressions (4:04)
  20. Martha Linehan: Mary's Poem (4:36)
  21. Jesse Bernstein: It's Just a Little Bit of Everything (That's Brought Me Down to This) (5:07)
  22. North American Bison: Broken Dreams (5:00)
  23. Michael Nichols: Sensitive Guys Don't Go Home Alone (1:51)

CD 2:

  1. The Presidents of the United States of America: Confusion (2:44)
  2. Ann & Nancy Wilson: Momma Why (6:13)
  3. Exene Cervenka: They Do Everything for Us (1:18)
  4. The VIVA Project: My Man (4:21)
  5. Mia Zapata: Social Love (Live) (2:40)
  6. Natalie Jacobson: Got What Was Coming (3:24)
  7. Catfood: Bruises (3:01)
  8. Joan Jett featuring The Blackhearts, Kathleen Hanna and Evil Stig: Go Home (Seattle Version) (2:34)
  9. Andrew Horwitz: 4th of July (3:04)
  10. Kristen Barry: Joyride (4:38)
  11. Soundgarden: Kyle Petty (Son of Richard) (4:06)
  12. Wendy-O Matik: Theory of Mutation (1:45)
  13. Dancing French Liberals Of '48: Spit in Your Eye (2:54)
  14. Maria Mabra: So Long (3:18)
  15. Kristen Kosmas: Untitled (3:06)
  16. Love Battery: Color Blind (3:12)
  17. Alcohol Funnycar: Overtaken (3:16)
  18. Tamara Paris: Scared of Your Shadow (3:30)
  19. Portraits Of Poverty: Say So Long (2:15)
  20. Allison I. Murchie: Another Beer Soaked Night at the Comet Tavern (1:33)
  21. ¡TCHKUNG!: Solidarity (2:44)
  22. CHRISTDRIVER: Clean Eyes (3:21)

Weblinks