Heinz Strunk

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Strunk (*1962, eigentlich Mathias Halfpape) ist ein Entertainer aus Hamburg-Harburg. Er ist neben Heiner Ebber und Rocko Schamoni Mitglied der Gruppe Studio Braun.

Von 2000 bis 2001 moderierte er die erfolgreiche VIVA-Sendung Fleischmann TV sowie die Jürgen-Dose-Show auf Radio Fritz. Nach einigen im Eigenvertrieb erschienenen CDs veröffentlichte er 2003 sein erstes "offizielles" Album mit dem Titel Einz. Es folgte im Juni 2005 das zweite Album mit dem Titel Trittschall im Kriechkeller.

2004 erschien sein Buch Fleisch ist mein Gemüse, welches das Schicksal eines Tanzmusikers in der Provinz thematisiert. Aufgrund der großen Nachfrage erscheint im Juli 2005 das Hörbuch unter dem gleichen Titel. Am 5. Mai 2005 feiert im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg das Theaterstück Phönix - Wem gehört das Licht Premiere, eine Portation von Fleisch ist mein Gemüse auf die Bühne. Mitwirkende sind die Mitglieder von Studio Braun.

Neben seiner Lesung zu Fleisch ist mein Gemüse ist er auch noch auf Tour mit Charlotte Roche. Thema dieser Lesung: Penisverletzungen durch Masturbation mit Staubsaugern.

Bei der Bundestagswahl 2005 ist Heinz Strunk nach Rocko Schamoni auf Platz zwei der Hamburger Wahlliste für Die PARTEI.

Weblinks