Hauschka

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauschka
Hauschka live am 25. März 2010
Hauschka live am 25. März 2010
Herkunft: Düsseldorf
Aktiver Zeitraum: seit 2004
Genres: Indiepop, Avant-Garde
Instrumente: Klavier
Labels: Karaoke Kalk, One Little Indian, Rough Trade, Fat Cat
Homepage: hauschka-net.de

Hauschka ist der Künstlername des experimentellen Düsseldorfer Komponisten und Pianisten Volker Bertelmanns.

Biographie

Seit 2004 veröffentlicht der Düsseldorfer Komponist, der zehn Jahre lang eine klassische Klavierausbildung genoss, seine Musik unter dem Pseudonym Hauschka. In seinen früheren Werken wie The Prepared Piano und das 2007 bei Rough Trade zunächst in England erschienene Room To Expand steht zunächst noch alleinig das Klavier im Mittelpunkt. Der Musiker bedient sich der Technik das präparierten Klaviers, bei der verschiedene, alltägliche Objekte wie Münzen, Radiergummis oder ähnliches an die Klaviersaiten oder Hämmer befestigt werden, um zusätzliche Klänge zu erzeugen.

2008 veröffentlicht der Düsseldorfer das Album Ferndorf, auf dem erstmals auch ein Streichquartett zu hören ist. Die Stücke auf dem Album sind zu großen Teilen autobiographisch und setzen sich mit der Kindheit auseinander. die Platte wird, auch von internationalen Medien, überwiegend sehr positiv aufgenommen und mit Künstlern wie The Notwist und Yann Tiersen verglichen. Diesem Konzeptalbum schiebt Hauschka 2009 die Snowflakes and Carwrecks EP nach.

Diskographie

Alben
Singles/EPs
Sonstige

Kollaborationen

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

MP3s

Videos

Weblinks