Greg Dulli

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Greg Dulli
Herkunft: geboren in Hamilton (Ohio), USA, wohnhaft in New Orleans
Geboren: 11. Mai 1965 (52 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 1986
Instrumente: Gesang, Gitarre, Klavier
Labels: Infernal Recordings
Bands:
Afghan Whigs (1986–2001)
The Backbeat Band (1994)
The Twilight Singers (seit 2000)
The Gutter Twins (seit 2003)

Greg Dulli ist ein in Ohio geborener Musiker, der als Sänger der beiden Bands Afghan Whigs und The Twilight Singers bekannt wurde.

Biographie

Greg Dulli wuchs als Kind eines griechischstämmigen Vaters und einer irischen Mutter in Hamilton, Ohio auf. In den späten Achtzigern zog er nach Cincinnati, wo er mit John Curley die Band „The Black Republicans“ gründete, die später in Afghan Whigs umbenannt wurde. Die Band veröffentlichte ihre zweite und dritte Platte auf Sub Pop, wodurch ihr einige Aufmerksamkeit zukam, und die darauf folgenden drei Alben beim Majorlabels. 1994 war Dulli Mitglied der Supergroup The Backbeat Band, die den Soundtrack zum Beatles-Biopic „Backbeat“ einspielte. Ein Jahr später erschien Dulli als Gastgitarrist auf dem Debütalbum der Foo Fighters. Dulli zog in den Neunzigern nach Los Angeles, was zur Auflösung der Afghan Whigs 2001 beitrug, da letztendlich alle Bandmitglieder in verschiedenen Städten wohnten. Im Jahr 2000 revitalisierte Dulli die schon 1998 gegründeten Twilight Singers, die im September 2000 ihr Debütalbum veröffentlichten. In den Folgejahren war Dulli nicht nur mit den weiteren Twilight-Singers-Alben beschäftigt, sondern tourte auch 2003/2004 als Pianist mit Mark Lanegan sowie 2005 mit der italienischen Band Afterhours. Des Weiteren machte Greg Dulli erste Schritte als Produzent, unter anderem für Afterhours oder Jeff Klein. Zusammen mit Mark Lanegan begann Greg Dulli das Projekt The Gutter Twins, die 2005 zum ersten Mal live auftraten und 2008 ihr Debütalbum veröffentlichen.

Solo-Diskographie

Kompilationsbeiträge

Coverversionen

Greg Dulli covert...

Weblinks