Gonzales spielt das längste Konzert der Welt

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit dem 18. Mai 2009 ist der Musiker Gonzales Weltrekordhalter in der Kategorie "längstes konzert der Welt". Sein Auftritt dauerte ganze 27 Stunden, 3 Minuten und 44 Sekunden. Austragungsort war das Pariser Ciné 13 Théâtre, in dem Gonzales zuvor schon seit etwa 2 Monaten jeden Sonntag spielte. Das Theater fasst 120 Plätze und es gab sowohl Tickets für das komplette Konzert (105 Euro) als auch Tickets für "lediglich" 3 Stunden (20 Euro). Das Konzert wurde desweiteren über die Online-Plattformen Twitter und Ustream.tv ausgestrahlt. Offizieller Beginn war am Samstag den 16. Mai 2009 um 23:30 Uhr und dauerte dementsprechend bis etwa 2:30 Uhr am Montag den 18. Mai 2009. In dieser Zeit spielte Gonzales auf seinem Piano über 300 Stücke, sowohl klassische als auch Stücke aus der Populärmusik sowie seine eigenen. [1]

Der vorherige Weltrekord stellte im Übrigen der Inder Prasanna Gudi im Mallikarjun Mansoor Kala Bhavan in Dharwad, Karnataka auf. Sein Konzert dauerte 26 Stunden und 12 Minuten und fand statt vom 28. bis 29. Dezember 2008.[2]

Quellen

  1. http://www.tonspion.de/neues/neueste/248049
  2. http://www.nerdcore.de/wp/2009/05/17/gonzpiration-gonzales-spielt-grade-das-langste-konzert-der-welt/