Glasvegas – Glasvegas

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glasvegas
Glasvegas
Veröffentlicht: 8. September 2008 (UK)
6. Januar 2009 (US)
Label & Vertrieb: Columbia (GOWOW011/12)
Albumlänge: 41:47 Min.
Produziert von: James Allan, Rich Costey
Genre: Indierock
Formate: CD, LP
Singles: 2006 Go Square Go!
2007 Daddy's Gone
2008 It's My Own Cheating Heart That Makes Me Cry
2008 Geraldine
2008 Daddy's Gone (Re-Release)
2009 Flowers & Football Tops
Chronologie

Glasvegas

Andere:
2008 A Snowflake Fell (And It Felt Like a Kiss)

Line-Up

Zum Album

Glasvegas ist das selbstbetitelte Debütalbum der schottischen Band Glasvegas. Es wurde vom Sänger James Allan und von Rich Costey (Muse, Interpol) produziert. Aufgenommen wurde es in den Brooklyn Recording Studios in New York und in Glasgow. Es enthielt alle Singles, die zuvor auf verschiedenen Indie-Labels erschienen waren und der Band zu einem gehörigen Erwartungs-Hype verholfen hatten.

Musikalisch ist das Album von einem fast durchgängigen Feedback-Noise und dem starken schottischen Akzent James Allans geprägt. Zudem ist es mit vielen musikalischen Querverweisen gespickt, die von Oasis, den amerikanischen Songwritern Jimmie Davis und Charles Mitchell bis hin zu Beethoven reichen (siehe auch Referenzkasten). Der Song Stabbed fällt besonders auf, da zum einen der Liedtext (oder das Gedicht) von James Allan sprechend vorgetragen und nicht gesungen wird und das Ganze zum anderen mit der "Mondscheinsonate" vom schon erwähnten Beethoven unterlegt ist.

Das Album bekam bei seinem Erscheinen von der britischen Presse gute Kritiken und war mit Platz 2 der Album-Charts und 56.000 verkauften Alben in der ersten Woche auch kommerziell sehr erfolgreich. In den USA erschien das Album erst im Januar des darauffolgenden Jahres. Der NME bezeichnete die Band in seiner Album-Kritik als "an important, amazing, real band that won’t let you down."[1]

Tracklisting

  1. Flowers and Football Tops (6:57)
  2. Geraldine (3:45)
  3. It's My Own Cheating Heart That Makes Me Cry (4:25)
  4. Lonesome Swan (2:43)
  5. Go Square Go (3:27)
  6. Polmont on My Mind (3:52)
  7. Daddy's Gone (4:24)
  8. Stabbed (2:22)
  9. S.A.D. Light (4:01)
  10. Ice Cream Van (5:56)

Andere Versionen

  • Es erschien eine eigene Edition, die eine Bonus-DVD mit Liveaufnahmen und zwei Videos enthielt:
  1. Flowers & Football Tops
  2. It's My Own Cheating Heart That Makes Me Cry
  3. Geraldine
  4. Go Square Go
  5. Daddy's Gone
  6. Flowers & Football Tops (Live Acoustic Version)
  7. Geraldine (Video)
  8. Daddy's Gone (Video)

Singles

  • Go Square Go!
(30. Oktober 2006/WaKS. Records)
7"
  1. Go Square Go! (3:02)
  2. Legs 'N' Show (2:54)
  • Daddy's Gone
(5. November 2007/Sane Man)
7"
  1. Daddy's Gone
  2. Flowers and Football Tops
  • It's My Own Cheating Heart That Makes Me Cry
(14. Februar 2008/Sane Man)
7"
  1. It's My Own Cheating Heart That Makes Me Cry
  2. Be My Baby (The Ronettes-Cover)
  • Geraldine
(23. Juni 2008)
7"/CD
  1. Geraldine
  2. The Prettiest Thing on Saltcoat Beach
7" #2
  1. Geraldine
  2. Everybody Got to Learn Sometime
  • Daddy's Gone
(25. August 2008)
CD/7" #1
  1. Daddy's Gone (4:25)
  2. A Little Thing Called 'Fear' (3:43)
7" #2
  1. Daddy's Gone (4:25)
  2. Come As You Are (Nirvana-Cover) (3:22)
Download
  1. Daddy's Gone (4:25)
  2. A Little Thing Called 'Fear' (3:43)
  3. Come As You Are (Nirvana-Cover) (3:22)
  4. Daddy's Gone (Acoustic) (4:17)
  • Flowers & Football Tops
(23. Februar 2009)
CD
  1. Flowers & Football Tops (6:57)
  2. Cruel Moon (Live on KEXP Seattle)
7"
  1. Flowers & Football Tops (6:57)
  2. Polmont on My Mind (Live at Polmont Prison)

Credits

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2008 Glasvegas 33 2 50 52 5 106 17 25
Singles
2008 Geraldine 16 25 36
2008 Daddy's Gone 12
2009 Flowers and Football Tops 98

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Musikexpress Rolling Stone Musikexpress Intro
2008 Glasvegas 3 34 25 16 43
Singles
2007 Daddy's Gone 2
2008 Geraldine 3
2008 Daddy's Gone 22
2008 It's My Own Cheating Heart That Makes Me Cry 43
2008 Flowers and Football Tops 49

All-Time-Charts

Referenzkasten & Trivia

  • Flowers & Football Tops:
    • handelt vom Tod eines Kindes und wurde von der Ermordung des 15-jährigen Kriss Donalds inspiriert, der 2004 in Glasgow von fünf Männer gekidnappt, erstochen und schließlich ermordet wurde. Der Fall erregte großes Aufsehen in Großbritannien, da den fünf Männern, die pakistanischer Abstammung waren, rassistische Motive vorgeworfen wurden [1].
    • In Schottland ist es üblich, als Ehrerbietung bei ermordeten Jungen Blumen und Fußballshirts und -Schals zu hinterlassen.
    • Der Textteil "You are my sunshine / My only sunshine / You make me happy / When skies are grey / I hope you noticed / How much I loved you / How could they take my sunshine away" stammt aus dem Song "You Are My Sunshine" von Jimmie Davis [2]
  • Geraldine
    • handelt von einer Sozialarbeiterin Geraldine. Diese existiert wirklich und hat ihren Job aufgegeben, um jetzt Merch-Artikel für die Band zu verkaufen [3]. Sänger Allan hatte sie über seine Schwester kennengelernt.
  • It's My Own Cheating Heart That Makes Me Cry:
    • zitiert mehrfach Oasis mit Tick tick / Stop the clocks und What's the story morning glory.
  • Go Square Go
    • Der Songtitel ist angeblich ein schottischer Ausdruck, der in etwa "unbewaffneter Faustkampf, bei dem beide Seiten bereit sind, sich zu beteiligen" bedeutet.
  • Polmont on My Mind
    • Polmont ist das größte schottische Gefängnis für jugendliche Straftäter [4].
  • Daddy's Gone
    • Der Song handelt von James Allans Vater, der während seiner Kindheit abwesend war.
  • Stabbed
    • Die Klaviermusik ist die "Mondscheinsonate" von Beethoven.
    • The Baltic Fleeto are up my arse: Die Baltic Fleetos sind eine örtliche Gang Glasgows. Der Song handelt von der Gewalt unter den Gangs, die sich vor allem in Messerstechereien ausdrückt.
    • Das Klavierstück wird vom amerikanischen Komponisten Paul Cantelon eingespielt, der mit Angela McCluskey, der Sängerin der Wild Colonials verheiratet ist, mit der James Allan wiederum befreundet ist.[2]
  • S.A.D. Lights
    • Die titelgebenden Lichter sind für Menschen gedacht, die an Winterdepression (Seasonal Affective Disorder) leiden, da diese Krankheit mit dem mangelndem Licht im Winter zusammenhängt [5].

Videoclips

Kritiken

Weblinks

Quellen

  1. http://www.nme.com/reviews/glasvegas/9885
  2. http://alternative.allmybands.de/bands/Glasvegas/bio/