Glamrock

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Glam Rock)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abgrenzung
Ursprünge: Rock'n'Roll, Garage Rock
Herkunft: England, New York, Detroit
Zeitraum: 1970er
Anders als: Gothic, New Wave, Punk

Einführung und Geschichte

Glamrock (in den USA auch Glitter Rock genannt) entstand Anfang der 1970er Jahre im britischen Raum als eine Art Gegenbewegung gegen den aufgeblasenen Progressive Rock von Pink Floyd, King Crimson, Yes und Genesis. Wie der Name schon andeutet, spielen glamouröse Outfits und Glitter-Make-Up eine große Rolle. Dazu wird gerne mit sexueller Mehrdeutigkeit gespielt.

Als Erfinder des Glamrocks (von „Glamour“) gilt Marc Bolan, der als erster bei einem Auftritt in der britischen BBC-Sendung Top Of The Pops bei seiner Performance geschminkt auftrat.

Der Glamrock beeinflusste in England Punk (vor allem die Sex Pistols) und Gothic und ging direkt in die New Romantics mit Adam And The Ants, Culture Club und Soft Cell über. Hauptsächlich in den USA griff hingegen das Genre des sogenannten Hair Metal in den 1980ern viel von Image und Sound des Glamrock auf.

Ende der 1990er/Anfang der 2000er erfuhr der Glamrock mit glamourösen Bands wie The Ark, The Darkness, den Killers und Louis XIV ein Revival.

Wichtige Akteure, Alben und Songs

Wichtige Bands:

Wichtige Alben:

Wichtige Songs

  • David Bowie – John, I'm Only Dancing, Diamond Dogs
  • Mott The Hoople – All The Young Dudes
  • T.Rex – Children Of The Revolution, 20th Century Boy
  • Slade – Cum On Feel The Noize, Mama Weer All Crazee Now
  • The Sweet – Ballroom Blitz

Filme

Weblinks