Fred Thomas

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fred Thomas wurde 1976 in Michigan geboren. Seine ersten Lebensjahre verbrachte er in Papua-Neuguinea bevor die Familie zurück nach Ypsilanti, Michigan zog. Von dort aus startet er dann auch seine Musikkarriere. Seine erste Band, The Dead Cops gründet er mit 11. Gitarre spielen beginnt er mit 12. 1995 gründet er sowohl Flashpapr, als auch das Label West Side Audio, auf dem insgesamt 25 Releases erscheinen, u.a. die Debüt 7" von Chore und das Flashpapr Album Do what you must do. Trotzdem sagt Fred Thomas über diese Zeit: "i learned almost every lesson about how not to do a label." Nach dem Ende von Chore 1996 gründet Fred die Band Lovesick mit der er erstmals größere Erfolge feiern kann. Die Band veröffentlicht 3 Alben und geht 3 mal auf Tour, bevor sie sich 2001 auflöst. Unterdessen begann Fred Thomas 1999 mit der Band, die sich schnell zu seiner Hauptband entwickeln sollte: Saturday Looks Good To Me. Aber weil das alles noch nicht ausreicht um der Kreativität dieses Mannes ein Ventil zu sein, veröffentlicht er seit 2002 auch solo unter seinem Namen. Überwiegend auf seinem eigenen Label Ypsilanti Records, das er nach dem Ende von West Side Audio aus der Taufe hob.

Bands

Diskographie Solo

Alben

Singles/EPs